Die neue Staffel der beliebten Quizshow

Die beste Klasse Deutschlands

Staffel 15 startet am 13. Mai 2022

Im KiKA-Jubiläumsjahr 2022 geht Deutschlands größtes Schulquiz geht in die 15. Runde. Neben der neuen KiKA-Quiz-App warten tolle Gäste, spannende Spiele und spektakuläre Experimente auf die Schulklassen.

Die Daten im Überblick nach oben

13. Mai 2022: 1. Wochen-Show um 19:30 Uhr bei KiKA (60 Min.)
20. Mai 2022: 2. Wochen-Show um 19:30 Uhr bei KiKA (60 Min.)
27. Mai 2022: 3. Wochen-Show um 19:30 Uhr bei KiKA (60 Min.)
3. Juni 2022: 4. Wochen-Show um 19:30 Uhr bei KiKA (60 Min.)
3. Juni 2022: Countdown zum Superfinale um 20:30 Uhr bei KiKA (15 Min.)
4. Juni 2022: Superfinale um 10:00 Uhr im Ersten (90 Min.)
10. Juni 2022: Superfinale (WDH) um 19:30 Uhr bei KiKA (90 Min.)

Alle Folgen, Zusatzvideos und Livestreams sind abrufbar auf diebesteklassedeutschlands.de, auf kika.de und KiKA-Player.

#diebesteklassedeutschlands
#dbkd

Vorwort von Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin     nach oben

Das KiKA-Jubiläumsjahr 2022 hält eine weitere, sehr besondere Überraschung für sein Publikum bereit: Deutschlands größtes Schulquiz geht in die 15. Runde, und damit startet die KiKA-Quiz-App, in der ein Fragenschatz von allen bisherigen 14 Staffeln „Die beste Klasse Deutschlands“ für alle Quizfans zu finden ist. Über diese neue Applikation schafft KiKA eine Brücke von den Teilnehmenden der Quiz-Show aus dem Erfurter Studio zu den jungen Wissbegierigen zuhause – und folgt so dem Kerngedanken seiner plattformorientierten, vor allem aber kinderorientierten Angebotsstrategie. Die KiKA-Quiz-App ist auch losgelöst von direkter Ausstrahlungsnähe eine Bereicherung für alle Wissensquizlustigen, hält sie doch noch viel andere spannende Inhalte wie die vom „Tigerenten Club“ bereit.

Bei der Umsetzung dieser Idee konnten wir aus unseren Produktionserfahrungen ebenso schöpfen wie von den Feedbacks der vielen besten Klassen aus den letzten Jahren. Auch für die 15. Staffel haben sich unzählige Schulklassen aus dem Bundesgebiet beworben. Der Titel „Beste Klasse Deutschlands“ ist zur festen Größe eines jeden Schuljahres geworden. Dabei sind nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer, die sich dem Wettbewerb bei KiKA nun zwei Mal im Jahr voller Leidenschaft stellen. „Die beste Klasse Deutschlands“ hat es geschafft, gemeinsames Lernen und Ausprobieren, gemeinsames Herleiten oder Raten, gemeinsames Siegen oder Verlieren zum gemeinsamen Ziel von Kindern und Lehrenden zu machen. „Die beste Klasse Deutschlands“ ist heute Initial für Wissenserwerb, vermittelt gleichzeitig den besonderen Wert, Lernen als ko-konstruktiven Prozess zu verstehen.

Ich freue mich schon sehr auf den 13. Mai und tippe mal, das „Die beste Klasse Deutschlands“ und die KiKA-Quiz-App für alle ein Gewinn und vor allem ein Riesenspaß sein werden.       

Willkommen zur 15. Staffel! nach oben

Zwei Ausgaben pro Jahr: Bei „Die beste Klasse Deutschlands“ warten in einer Frühjahr- und in einer Herbststaffel interessante Fragen, faszinierende Experimente und prominente Studio-Gäste auf die hochmotivierten Schulklassen.

Das Moderations-Duo: Clarissa Corrêa da Silva und Tobias Krell begrüßen die teilnehmenden Schüler*innen im Studio und führen durch die spannenden Wochenshows bis zum Superfinale. Sie probieren und testen alles aus, sind bei den Experimenten dabei und erklären die wichtigen Zusammenhänge – Edutainment ist ihre Leidenschaft.

„Lisa & Lena in Action“: Für besondere Motivation sorgen die KiKA-Moderatorinnen und Social Media-Stars Lisa & Lena, bekannt aus dem rasanten Geschichtsformat „TickTack Zeitreise mit Lisa & Lena“ bei KiKA. Für „Die beste Klasse Deutschlands“ probieren die Zwillinge in der Kategorie „Lisa und Lena in Action“ die verrücktesten Sportarten und neuesten Trends wie Kin-Ball und Para-Eishockey aus. Beim Superfinale sind beide dann für eine spektakuläre Aktion zu Gast im Studio.

Das Spielkonzept: In vier Wochen-Shows treten immer freitags um 19:30 Uhr jeweils vier Klassen gegeneinander an. Zwei Schüler*innen jeder Klasse stehen dabei im besonderen Fokus: Sie sind die „Erste-Reihe“-Kids und stellen sich gemeinsam mit ihren Klassenkameraden*innen den herausfordernden Wissensfragen. In spektakulären Experimenten und Studio-Spielen, die von prominenten Gästen und Expert*innen präsentiert werden, gehen die Klassen in einem spannenden Bewertungssystem auf Punktejagd. Wenn auch die letzte Quiz-Hürde im „THE SPLIT“-Modus geschafft ist, ist das Ziel schon in Reichweite: Der Tagessieg und die Qualifikation für das große Superfinale am 4. Juni um 10:00 Uhr im Ersten bei „Check Eins“. Hier spielen dann die vier Sieger*innen der Wochen-Shows um den ultimativen Gesamtsieg. Welche Schulklasse holt sich am Ende die Quizkrone und wird „Die beste Klasse Deutschlands“?

Der Produktionsort: Das Schulquiz wird seit Herbst 2021 am KiKA-Standort in Erfurt produziert. Der STUDIOPARK KinderMedienZentrum bietet großzügige Studio- und Produktionsflächen – ideal für das größte Schulquiz Deutschlands.

Das Studio: Für eine extra Portion Dynamik und Spielspaß sorgt auch das aufwändige Studio von „Die beste Klasse Deutschlands“: Ein bespielbarer LED-Boden und große Videowände ermöglichen actiongeladene Studio-Duelle.

Das sind die 16 Teilnehmer 2022 nach oben

BAYERN

  • Klasse 6B des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein
  • Klasse 7C des König-Karlmann-Gymnasiums aus Altötting

BADEN-WÜRTTEMBERG

  • Klasse 6A des Theodor-Heuss-Gymnasiums aus Heilbronn

BERLIN

  • Klasse 6A der Grundschule im Eliashof
  • Klasse 7A der Katholischen Schule Liebfrauen Gymnasium

HAMBURG

  • Klasse 6D des Albrecht-Thaer-Gymnasiums

HESSEN

  • Klasse 7C der Diltheyschule aus Wiesbaden

MECKLENBURG-VORPOMMERN

  • Klasse 6B der CJD Christophorusschule Rostock

NIEDERSACHSEN

  • Klasse 6B des Gymnasiums am Bötschenberg aus Helmstedt
  • Klasse 7K der Gesamtschule KGS-Schneverdingen

NORDRHEIN-WESTFALEN

  • Klasse 6A der Ursulinenrealschule aus Köln
  • Klasse 6B der Hildegardis-Schule aus Hagen

SAARLAND

  • Klasse 7E des Leibniz-Gymnasiums St. Ingbert

SACHSEN

  • Klasse 7A der Pestalozzi-Oberschule aus Neusalza-Spremberg

SCHLESWIG-HOLSTEIN

  • Klasse 7C der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Neumünster

THÜRINGEN

  • Klasse 7D des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Sömmerda

Das Moderations-Duo: Clarissa Corrêa da Silva und Tobias Krell nach oben

Clarissa Corrêa da Silva

Clarissa Corrêa da Silva – genannt „Clari“ – hat seit 2016 bei KiKA das Beratungsangebot „KUMMERKASTEN“ (KiKA) moderiert und ist seit 2019 im Geschichtsformat „Triff…“ (KiKA/WDR) zu sehen, mit dem sie von der Deutschen Kindermedienstiftung zweimal mit dem „Goldenen Spatz“ ausgezeichnet wurde.  Sie gehört drüber hinaus seit 2018 zum Moderations-Team für „Die Sendung mit der Maus“ und „Wissen macht Ah!“ (beides WDR). Als Journalistin und Moderatorin ist sie eine neugierige Alles-Ausprobiererin und freut sich immer auf Herausforderungen. 2019 wurde Clarissa mit dem Kinder-Medien-Preis „Weißer Elefant“ (Medien-Club München e.V.) in der Kategorie „Beste TV-Moderatorin“ ausgezeichnet. Geboren in Berlin, hat Clarissa brasilianische Wurzeln und entdeckte das Fernsehen für sich bei einem Praktikum im ZDF-Studio Rio de Janeiro. 

Tobias Krell

Tobias Krell – genannt „Tobi“ – geht als „Checker Tobi“ (BR) seit 2013 in der Sendung bei KiKA Wissensfragen auf den Grund. 2019 entstand der Kinofilm „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“, eine Fortsetzung wird aktuell gedreht. 2020 hat er gemeinsam mit Jessica Schöne die Live-Show zum „KiKA Award“ präsentiert. Für die Berlinale übernimmt er jährlich die Einführungen und Gespräche in der Sektion „Generation”. Seit 2021 ist er darüber hinaus Leiter und Kurator des Kinderfilmfest im Rahmen des Filmfest München.

Die neue KiKA-Quiz-App nach oben

Die KiKA-Quiz-App ist eine einzigartige Plattform für Kinder, die parallel zu Quiz- und Showformaten von ARD, ZDF und KiKA attraktive Interaktionsmöglichkeiten für Nutzer*innen bietet. Wer bei „Die beste Klasse Deutschlands“ (KiKA/hr/ARD) oder beim „Tigerenten Club“ (SWR) während der Ausstrahlung der Sendungen selbst mitspielen will, ist hier genau richtig. Mit der KiKA-Quiz-App können die Nutzenden live mitraten und gewinnen.

Im „Quizcamp“ stehen ab Juni rund 3000 knifflige Fragen in Text-, Bild- oder Videoform jederzeit zur Verfügung, um das Wissen und Rategenie zu testen. Perspektivisch wird die KiKA-Quiz-App schrittweise um weitere öffentlich-rechtliche Kinderformate erweitert.

Dazu warten weitere Features wie „In-App-Live-Show“, Kommentar-Tool oder auch die Teilnahme an Gewinnspielen rund um die Sendungen in der KiKA-Quiz-App.

#diebesteklassedeutschlands nach oben

In neuer, moderner Optik bietet das Online-Angebot von „Die beste Klasse Deutschlands“ interessante und wissenswerte Hintergrundinformationen und spannende Inhalte für alle Quiz-Fans in Wort und Bild – mit den Protagonisten*innen der Show in den Hauptrollen.

Hinterlegt sind spannende Experimente und verblüffende Antworten, die besten Momente mit den prominenten Gästen und alles wichtigen Infos zur Showdramaturgie.

Das Moderations-Duo präsentiert der #DbKD-Fangemeinde ab 22. April wöchentlich die „Challenge der Woche“ – eine tolle Mitmach-Aktion, in der sich Clarissa und Tobi gegenseitig herausfordern und ihre Fans um Mithilfe bitten.

Und auch auf den Social-Media-Kanälen von KiKA bleibt die #DbKD-Community immer auf dem Laufenden: Viele der Aktionen, Challenges, Q&A´s der Moderator*innen und Backstage-Reportagen sind auf den Kanälen abrufbar. Bei YouTube gibt’s die Möglichkeit, mit #DbKD-Held*innen in Kontakt zu kommen.

Die „Die beste Klasse“-Gäste der Wochenshows nach oben

Welche spektakulären Tricks mit einem Stunt-Scooter möglich sind, zeigt Kiran Reese (22) aus Hessen. Kiran gehört zu den besten Scooter-Fahrern des Landes, betreibt einen der größten YouTube-Channel zum Thema Stunt-Scooter und möchte nun auch die KiKA-Zuschauer mit seinen coolen Skills begeistern. Heute sind die Stunt-Scooter aus den Skateparks nicht mehr weg zu denken und auch das „Die beste Klasse“-Studio soll nun Schauplatz für eine spannende Performance werden: Welche Tricks hat Kiran für die Kids auf Lager?

Lachen ist die beste Medizin und passt einfach super zur guten Stimmung bei „Die beste Klasse Deutschlands“! Sandra Kleine (34) aus Dresden ist Lachyoga-Coach und weiß ganz genau, welche heilende Wirkung ein herzhaftes Lachen haben kann. Lachyoga, oder in der Fachsprache auch Hasya Yoga genannt, kommt ursprünglich aus Indien und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Studio gibt Sandra Tobi, Clari und den Kids einen kleinen Einblick in eine Lachyoga-Stunde und zeigt lustige Übungsbeispiele zum Mitmachen.

Der 15-jährige Maximilian Schmalhofer alias „Magic Maxl“ gilt als einer der größten Zauberer-Talente und begeistert seine Zuschauer*innen mit den unglaublichsten Tricks. Schon mit 9 Jahren wurde Maxl in den Magischen Zirkel von Deutschland e.V. aufgenommen, hat schon etliche Preise gewonnen und tritt regelmäßig in TV-Shows auf. Sogar nach Las Vegas wurde der junge Magier schon eingeladen! Mit welchen verblüffenden Illusionen wird Maxl die Schulklassen verzaubern?

„Die beste Klasse Deutschlands“ bekommt Mini-Besuch: Die Falabella-Ponys Lucy und Polly schauen mit Tiertrainerin Lene Husch im Studio vorbei und stellen die Schulklassen vor eine schwierige Aufgabe. Lene ist Trainerin für Film- und Showpferde und hat zu ihren kleinen Schützlingen viel Interessantes zu erzählen. Die Ponys sind sehr intelligent und zutraulich, haben aber auch einige spannende Geheimnisse zu bieten. Welche tierische Überraschung halten die Mini-Ponys für die Kids bereit?                     

Die „Die beste Klasse“-Gäste des Superfinales (Auswahl) nach oben

Kelvin Jones ist 9 Jahre alt als er mit seiner Familie aus Chitungwiza in Simbabwe nach London zieht. Schon früh fängt er an zu singen und eigene Texte zu schreiben. Als 21-Jähriger veröffentlicht ein Freund von ihm seinen selbstgeschriebenen Song „Call You Home“ auf einem Online-Portal – das bedeutete seinen Durchbruch, der Song wurde in nur einem Tag rund eine Millionen Mal aufgerufen. Er selbst bezeichnet seine Musik auf Instagram als „Music fort he heart and the booty“. Inzwischen lebt er in Berlin und wird seine neu veröffentlichte Single „Carry You“ im Finale von „Die beste Klasse Deutschlands“ performen – Party-Stimmung garantiert!

Mit verblüffenden Experimenten stellt Marti Fischer die Klassen vor besondere Herausforderungen: Die Spannung ist groß, wenn der Tausendsassa – er ist Komponist, Produzent, Musiker, Comedian, Moderator und ausgebildeter Synchronsprecher - mit einer gehörigen Portion Humor wissenschaftliche Fragen erlebbar macht und für „explosive“ Stimmung sorgt. Bei KiKA ist Marti Fischer unter anderem bekannt durch seine Musik-Comedy-Show „Leider laut“ (ZDF).

„Bei ‚Die beste Klasse Deutschlands‘ ist Wissen große Unterhaltung! In den Wochenrunden und dem großen Superfinale im Ersten beweisen deutsche Klassen wieder, wie unglaublich schlau, kreativ und teamorientiert sie sind. Der Relaunch im letzten Jahr hat der Sendung einen komplett neuen Auftritt gegeben. Mit der KiKA Quiz-App gehen wir jetzt noch einmal neue Wege: Wer Lust hat mitzuraten, kann das ganz einfach per Mobilgerät. ‚Die beste Klasse Deutschlands‘ ist und bleibt unverzichtbar für alle, die viel wissen und noch mehr wissen wollen.“

Tanja Nadig, verantwortliche Redakteurin beim Hessischen Rundfunk

FAQ nach oben

Sechste und siebte Klassen aller Schulformen aus ganz Deutschland können sich bewerben – egal, ob Grundschule (Berlin), Haupt-, Real- und Gesamtschule oder Gymnasium. 16 Klassen treten in vier Folgen an, vier Klassen qualifizieren sich als Wochensieger für das große Superfinale.

Wenn eine Klasse zur ersten Runde in den Ring steigt, stehen zwei ihrer Mitschüler*innen ganz vorne: Sie sind die „Erste Reihe“, entscheiden, welche Antworten sie für ihre Klasse einloggen und ob sie den „Boost“-Joker ziehen möchten, um Punkte zu verdoppeln!

In den klassischen Quizrunden spielen immer vier Teams gegeneinander. Hier gibt es drei Antwortmöglichkeiten. Die Teams bekommen Punkte in der Menge gutgeschrieben, wie Klassenkamerad*innen mit ihren Abstimmungsgeräten richtig geantwortet haben. Dies gilt nur, wenn auch die beiden „Erste Reihe Kids“ die richtige Antwort eingeloggt haben. Pro Fragerunde können also maximal 20 Punkte pro Klasse erspielt werden. Zusätzlich sind pro Show zwei Spielrunden auf dem LED-Boden vorgesehen. Hier spielen immer nur zwei von vier Teams im Duell gleichzeitig gegeneinander. Das Sieger-Team jeder Spielrunde bekommt 20 Punkte, die Verlierer*innen keine Punkte. Bei Gleichstand bekommen beide Teams 20 Punkte.

Der Spielmodus „THE SPLIT“ wird in den letzten drei Spielrunden jeder Folge angewandt. Die Teams verteilen ihre bisher erspielten Punkte auf die drei vorgegebenen Antwortmöglichkeiten. Sind sie sich bei der Beantwortung einer Frage unsicher und mehrere Antworten erscheinen ihnen wahrscheinlich, können sie ihre Punkte auf die Antwortmöglichkeiten verteilen. Gewonnen werden nur die Punkte, die das Team auf die richtige Antwort gesetzt hat – diese werden in die nächste Runde mitgenommen, alle anderen Punkte verfallen. Das Team, das nach Auflösung der Frage den geringsten Punktestand hat, scheidet aus!

An ihnen kommt keiner vorbei: Was sich die Fragenredaktion ausdenkt, das bringt auch viele Lehrer*innen ins Schwitzen. Dahinter steckt das Autoren-Duo Ingo Lauen und Thomas Klarmeyer. Doch bevor es ihre Ideen in die Folgen schaffen, müssen sie das Team und die Verantwortlichen, die KiKA-Redakteure Thomas Miles und Marko Thielemann, hr-Redakteurin Tanja Nadig, sowie Produzent*innen von Bavaria Entertainment, Andrea Partscht und Sebastian Limprecht, überzeugen.

Natürlich gibt es einen Preis für die Gewinnerklasse, der als besondere Überraschung verkündet wird!

6a des Königin-Luise-Gymnasiums in Erfurt (Thüringen, 2008) / 6d des Gymnasiums Kirchseeon aus Oberbayern (2009) / 7b des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Hamburg (2010) / 6b der Georg-Friedrich-Händel-Oberschule in Berlin (2011) / 6d der Ferdinand-von-Miller-Realschule in Fürstenfeldbruck (Bayern, 2012) / 7e der CJD Christophorusschule Rostock (Mecklenburg-Vorpommern, 2013) / 7c der CJD Christophorusschule Königswinter (Nordrhein-Westfalen, 2014) / 7b des Gymnasiums Hoheluft (Hamburg, 2015) / 7B der Prälat-Diehl-Schule Gymnasium Gross-Gerau (Hessen, 2016) / 6D des Erasmus-Gymnasiums Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen, 2017) / 6/2 des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke Halle/Saale (Sachsen-Anhalt, 2018) / 6e des Helmholtz-Gymnasiums in Essen (Nordrhein-Westfalen, 2019)/ 7b des Orlatal-Gymnasiums in Neustadt an der Orla (Thüringen, 2020), 8F des Gymnasiums Süderelbe (2021).

„Die beste Klasse Deutschlands“ (KiKA/hr/ARD) ist eine Produktion von Bavaria Entertainment im Auftrag von KiKA und ARD. Redaktionelle Verantwortung bei KiKA trägt Thomas Miles. Für Das Erste zeichnen Patricia Vasapollo und Tanja Nadig vom Hessischen Rundfunk verantwortlich.

Pressekontakt

Weitere Informationen sowie Wissenswertes rund um „Die beste Klasse Deutschlands“ finden Sie auf diebesteklassedeutschlands.de und auf kommunikation.kika.de.  

FOOLPROOFED GmbH
Public Relations – Social Media – Management
Ansprechpartner:
Markus Hermjohannes
markus@foolproofed.de
Malin Beeh
beeh@foolproofed.de
Tel: +49 221 933 3080
Eifelstraße 24
50677 Köln

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Str. 36
99094 Erfurt
Tel.: +49 361.218-1827
kommunikation.kika.de  
kommunikation@kika.de

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de