Sketch-Comedy

„Moooment!“

Vielfalt in Angeboten zu zeigen, ist ein zentrales Anliegen von KiKA. Relevante gesellschaftliche Themen im Fokus, entstehen neue Formate, die an die heutige Lebenswelt von Kindern und Preteens anknüpfen. Wie mit Wortwitz, Satire und Übertreibung Alltagsrassismus sichtbar gemacht werden kann, zeigt die fünfteilige Sketch-Comedy „Moooment!“ (KiKA).

Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin | Rechte: KiKA/Carlo Bansini
Dr. Astrid Plenk Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin

„Kinder für Alltagssituationen zu sensibilisieren, in denen rassistisches passiert, sei es noch so subtil oder unbeabsichtigt, ist uns ein extrem wichtiges Anliegen. Mit ‚Moooment!‘, einer Sketch-Comedy, ist uns diese Übersetzung wunderbar gelungen. Alters- und kindgerecht und positiv-anschaulich werden selbst sogenannte Mikroaggressionen verbildlicht und analysiert. Wir haben intensiv an der Umsetzung gearbeitet, viele Expertinnen und Experten an der Entwicklung teilhaben lassen. Eltern mit ihren Kindern geben wir durch Begleitmaterialen die Möglichkeit das Thema individuell vertiefen zu können.“

Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin

Sketche über Alltagsrassismus? – Moooment! nach oben

Anlässlich des Deutschen Diversity-Tages im Mai 2020 richtete der Kinderkanal von ARD und ZDF einen Aufruf an Produktionsfirmen, ein Format zum Thema Alltagsrassismus für Kinder zu entwickeln, das mit Humor als Stilmittel das Zusammenleben in Deutschland thematisiert. Nach einem Auswahlverfahren produzierte das neue Format die Kölner Produktionsfirma Y Media, die ein diverses Autor*innen-Team und Cast zusammenstellte.

Die Sketch Comedy „Moooment!“ arbeitet mit verschiedenen Erzählebenen, die miteinander verflochten sind und Alltagssituationen darstellen – von der Realität, über das einfrierende Moment, bis hin zu Fantasiewelten.

Die Rahmengeschichte erzählt von den sechs Freund*innen Julia (Mia Küenzlen), Tayfun (Mohamad Fares), Nadia (Sarah Fares), Johannes (Jace Ortiz), Sam (Lewis Köhl) und Adaolisa (Mylee Sattler-Johnson), die Alltagsrassismus erleben und humorvoll kenntlich machen.

In jeder der fünf Episoden geht es um typische, leider allgegenwärtige Situationen, in denen Kinder Alltagsrassismus erleben. Ob in der Schule, zu Hause bei der Geburtstagsfeier, im Kaufhaus oder beim Eis essen – Viele, in diesem Fall Erwachsene, verhalten sich immer wieder rassistisch. In diesen Momenten halten die sechs Freund*innen die Zeit an. Sie erklären auf witzige und fantasievolle Art, was da gerade schiefläuft, warum und wie den Erwachsenen klargemacht werden sollte, dass sie gerade Rassismus reproduzieren.

Das Projekt wurde eng begleitet durch die Fachberatung des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Dr. Maya Götz, Diana-Sandrine Kunis und Bethiel Berhe (Social Justice Institut München) und Prof. Dr. Susan Arndt (Professorin für kritische Weißheitsforschung Uni Bayreuth) haben Rezeptionstests in verschiedenen Stadien der Produktion durchgeführt. Die Erkenntnisse aus diesen begleitenden Studien sind in die Buchentwicklung zu „Moooment!“ eingeflossen.

Und vom Pitch bis zum Lektorat der Drehbücher hat Schauspieler und Produzent Tyron Ricketts die KiKA-Redaktion bei der Entwicklung des Projekts beraten.

  • Premiere am 4. Oktober um 15:50 Uhr (montags bis freitags)
  • im KiKA-Player und auf kika.de
  • Zusatzmaterial mit Parodien und Vorstellungsclips der Protagonist*innen auf kika.de

Interview mit KiKA-Programmgeschäftsführerin nach oben

Formatentwicklung und Genese nach oben

Die Autor*innen über die Arbeit im Writers-Room nach oben

Die Drehbücher entstanden in einem Team um Head-Autor Joy Chun. Aguso Giorgis, Farah Bouamar, Tarkan Bagci, Arkadij Khaet, Adrian Draschoff und Julia Hingst haben jeweils eine der sechs Figuren gestaltet und gemeinsam Sketche entwickelt, in die auch persönliche Erfahrungen und Auseinandersetzungen mit Alltagsrassismus eingeflossen sind.

Ergebnisse einer Repräsentativbefragung nach oben

Überblick nach oben

Genre: Comedy, Unterhaltung, Wissen
Inhalte: Rassismus, Antirassismus, Comedy
Sendeplatz: Montag bis Freitag um 15:50 Uhr
Plattformen: KiKA, kika.de, KiKA-Player
Zielgruppe: Zehn- bis 13-Jährige
Barrierefreiheit: Untertitel
Redaktion: Steffi Warnatzsch-Abra, Dr. Matthias Huff

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de