„Löwenzahn“ in 2021

Wissen mit Fritz Fuchs und Keks

Vom grünen Fußabdruck bis zum Weihnachtsmann

Neue „Löwenzahn“-Folgen mit den Themenschwerpunkten Ökologie, Artenvielfalt und Barrierefreiheit feiern 2021 Premiere. Darüber hinaus finden derzeit erstmals Dreharbeiten einer Weihnachtsfolge in Spielfilmlänge statt.

„Löwenzahn“: Blindsein – Der unsichtbare Diebstahl (ZDF)
Sonntag, 7. März 2021, 11:05 Uhr, bei KiKA

Selina wünscht sich sehnlichst an der Hochschule Bärstadt zu studieren. Dort wird die blinde Cellistin Zeugin eines Diebstahls und gerät selbst in Verdacht. Zum Glück steht Fritz ihr bei.

„Löwenzahn“: Umwelt – Der grüne Fußabdruck (ZDF)
Sonntag, 28. März 2021, 11:05 Uhr, bei KiKA

Fritz findet es nicht lustig, als er herausfindet, dass sein Nachbar David seine Schwester Kim anflunkert. David behauptet, er wohne im Bauwagen. Und sogar Hund Keks würde ihm gehören. Kim mag keine Verschwendung, und den Bauwagen findet sie cool und umweltbewusst. Eine Zeitlang bewundert sie ihren Bruder, bis sie ihm auf die Schliche kommt.

Als kontinuierlichste Sendung im Kinderfernsehen, die sich explizit mit dem Thema Umwelt befasst, wird in dieser „Löwenzahn“-Folge unter anderem erklärt, was der ökologische Fußabdruck eigentlich bedeutet. Bei der witzigen und gleichzeitig emotionalen Spielhandlung kann sich jeder selbst fragen, ob er tatsächlich alles braucht, was er konsumiert – oder ob das Klima es nicht wert ist, öfter dem Motto zu folgen: Gut leben, statt viel haben. 

Insekten und Artenvielfalt bei „Löwenzahn“ (ZDF)

Summen, schwirren, brummen: „Löwenzahn“ startet durch in Wiesen, Feldern und Wäldern. Rund um den Weltbienentag am 20. Mai spielen schwirrende Insekten die Hauptrolle. Allen voran natürlich: die Biene. Klein wie sie ist, spielt sie mit die größte Rolle für den Erhalt der Artenvielfalt durch das Bestäuben der Blüten von Pflanzen und Bäumen. Andere Wieseninsekten helfen der Biene dabei, ebenso wie die Hornisse, die gleich eine doppelte Funktion hat. Sie verteilt den Blütenstaub und frisst gleichzeitig Schadinsekten. So sorgt alles das, was ab Mai, wenn die Nächte wärmer werden, über die Blüten ausschwärmt, für Farbenpracht, neue Früchte und den Erhalt der Biodiversität. 

„Löwenzahn: Hornissen – Schwarmalarm in Bärstadt“ (ZDF)
Sonntag, 11. April 2021, 11:05 Uhr, bei KiKA  

„Löwenzahn: Schmetterlinge – Einsatz für die Wildwiese“ (ZDF)
Sonntag, 18. April 2021, 11:05 Uhr, bei KiKA

„Löwenzahn: Wildes Kraut – Der unschlagbare Löwenzahn“ (ZDF)
Sonntag, 16. Mai 2021, 11:05 Uhr, bei KiKA

Drehstart für Löwenzahn – Weihnachten im Schnee" (ZDF)

Seit Dienstag, 23. Februar 2021, laufen im Berchtesgadener Land Dreharbeiten für eine Weihnachtsfolge „Löwenzahn“ – erstmals in Spielfilmlänge. Mit dabei sind Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs, Géraldine Raths, Holger Handtke, Sebastian Edtbauer, Hans Stadlbauer, Hund Keks und andere. Regie führt Hannes Spring, das Buch stammt von Jürgen Michel unter Mitarbeit von Kai Rönnau.

Diesmal soll Weihnachten etwas ganz Besonderes werden: Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr) will mit Cousine Charlie (Géraldine Raths) das Fest in den Bergen verbringen. Doch als er in dem kleinen Bergstädtchen eintrifft, muss er erfahren, dass es keine Unterkunft für sie gibt. Einzig auf der entlegenen Alm vom griesgrämigen Bauern Badstober (Hans Stadlbauer) scheint noch ein Plätzchen frei. Auf dem abenteuerlichen Weg dorthin erfahren sie von einem Wichtel auf der Alm, begegnen einem geheimnisvollen Weihnachtsmann und bei einer Rettungsaktion stürzt Fritz' Rucksack mit allem, was er für Weihnachten mitgebracht hat, in die Tiefe. Als sich dann auch noch das erhoffte Zimmer auf der Alm als einfacher Stall entpuppt, will Charlie sofort wieder umdrehen. Aber Fritz wäre nicht Fritz, wenn er es nicht schaffen würde, dass hoch oben in den Bergen, am Ende doch noch ein stimmungsvolles Fest gefeiert wird – mit Kindern, einer versöhnten Familie, Tieren, Geschenken und Liedern.

„Löwenzahn“ ist eine Produktion von studio.tv.film, Berlin im Auftrag des ZDF. Die verantwortliche Redaktion hat Margrit Lenssen. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 11. März 2021, die Ausstrahlung ist für Weihnachten 2021 geplant.

Pressekontakt ZDF

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
E-Mail: pressedesk@zdf.de

Kontakt
Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de