Sonderprogrammierung

„Respekt für meine Rechte!“

Der Kinderkanal von ARD und ZDF rückt unter dem Claim „Respekt für meine Rechte!“ seit 2014 jährlich die Rechte der Kinder in den Fokus. Gesellschaftlich relevante Themen wie Kinderarmut, Nachhaltigkeit, Vielfalt oder Bildung werden in Magazinen, unterhaltsamen Shows sowie in Serien und Spielfilmen beleuchtet und weiterführende Informationen sowie Handlungsempfehlungen für den Unterricht und den Alltag angeboten.

Der Didacta-Verband, Träger der weltgrößten Fachmesse für Bildung, zeichnete KiKA 2015 für das Engagement als „Bildungsbotschafter“ aus.

Dr. Astrid Plenk | Rechte: KiKA/Carlo Bansini
Dr. Astrid Plenk

„Die publizistische Kraft des öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehens kommt im Themenschwerpunkt voll zur Geltung. Gemeinsam werfen wir aus unterschiedlichen Winkeln einen Blick auf wichtige Aspekte kindlichen Alltags. Wir bieten mit ‚Respekt für meine Rechte!‘ den Raum, in dem Kinder ihre Lebenswelt reflektieren können.“

KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk

2020: „Respekt für meine Rechte! Gesund leben!“ nach oben

Gesund leben ist wichtig: Über diese Grundannahme wird in der Öffentlichkeit aktuell viel debattiert. Doch was verbinden Kinder mit ihrem Recht auf Gesundheit (vgl. UN-Kinderrechtskonvention, Art. 24)? Was tun sie, um sich gesund zu ernähren, viel zu bewegen und fit zu sein?

Diesen Fragen ging KiKA im Themenschwerpunkt „Respekt für meine Rechte! Gesund leben!“ nach und führte eine repräsentative Exklusivbefragung durch, um Kinderantworten zu erhalten. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des sechsten KiKA-Themenschwerpunkts vom 7. bis 25. September 2020 veröffentlicht. Mit rund 20 fiktionalen und non-fiktionalen Angeboten bereitete KiKA das Thema ‚Gesundheit‘ für Kinder auf abwechslungsreiche, informative und unterhaltsame Weise auf.

2019: „Respekt für meine Rechte! Schule leben!“ nach oben

Digitalpakt, marode Schulgebäude, zu wenig Platz, Lehrermangel, Leistungsdruck, Inklusion, Willkommensklassen, Mobbing und Gewalt an Schulen, Ganztagsangebote, Boom bei den Privatschulen: Das Thema Schule ist omnipräsent in den Medien. Doch wer fragt die, um die es hier vorrangig geht?

KiKA hat 2019 die Kinder zu Wort kommen lassen. In einer groß angelegten Exklusivbefragung wurden Erst- bis Sechstklässler*innen nach ihrer Meinung gefragt. Wie zufrieden sind Kinder mit ihrer Schule? Und welche Herausforderungen müssen sie im Schulalltag meistern? Welche Ideen haben sie zur Verbesserung? Ergebnisse der bundesweiten, repräsentativen Befragung sind in die Angebote des Themenschwerpunktes „Respekt für meine Rechte! Schule leben!“ eingeflossen.

2018: „Respekt für meine Rechte! – Abenteuer digital“ nach oben

Der Internetkonsum von Kindern und Jugendlichen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Digitale Medien sind in ihrer Alltagwelt allgegenwärtig und damit auch in Schulen und Familien ein zentrales Thema. Kinder nutzen das Internet selbstverständlich: Sie chatten, posten, stöbern, recherchieren, schauen Videos, laden Inhalte runter oder spielen. Die digitalen Chancen scheinen unerschöpflich und faszinierend. Aber – Aktivitäten im Netz sind nicht immer risikolos. Orientierung in der digitalen Welt bietet 2018 der KiKA-Themenschwerpunkt „Abenteuer digital“.

Aktuelle Pressemitteilungen zum KiKA-Themenschwerpunkt