Nonlineare Angebote

Mit Kindern über Krieg sprechen

Informations- und Hilfsangebote für Kinder und Eltern im KiKA-Player und auf kika.de

Formate & Programmangebote nach oben

„KiKA LIVE – Hilfe für die Ukraine“ (KiKA) auf kika.de und im KiKA-Player

Der Krieg in der Ukraine hat eine beispiellose Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ausgelöst: Spendenaktionen, Protestdemos, ein Meer von ukrainischen Flaggen und Tausende Flüchtlinge, die täglich nach Deutschland einreisen. Ben schaut sich um, was in der Hauptstadt los ist.

„neuneinhalb – kompakt: Krieg in der Ukraine“ (WDR) auf kika.de und im KiKA-Player

Seit Russland vor einigen Tagen in die Ukraine einmarschiert ist, blickt die ganze Welt auf das Land. Täglich hören wir von Kämpfen und Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen. Was passiert ist, wie andere Länder versuchen, den Krieg zu stoppen und was jede und jeder einzelne von uns tun kann, um zumindest ein wenig zu helfen, diesen Fragen versucht Reporterin Jana auf den Grund zu gehen. Dafür besucht sie auch eine Friedenskundgebung in Hagen, auf der sie sich mit Menschen unterhält, die ihre Solidarität zeigen und gegen den Krieg protestieren.

 „logo!“ (ZDF) bereitet die neuesten Entwicklungen für Kinder auf

Die Ereignisse und gesicherten Hintergründe zum Angriffskrieg in der Ukraine ordnet „logo!“ täglich um 19:50 Uhr auf KiKA ein. Alle Folgen und ergänzendes Material können ebenfalls auf kika.de und im KiKA-Player abgerufen werden. Zusätzlich bietet „logo!“ auf ZDFtivi eine eigene Themenseite zum Krieg in der Ukraine.

„Team Timster“ (KiKA/rbb/NDR) zu Fake News in Kriegszeiten auf kika.de und im KiKA-Player

Gemeinsam mit Soraya Jamal beschäftigt sich Tim Gailus in „Team Timster“ mit Medientrends, die Mädchen und Jungen gleichermaßen interessieren. Aufgrund der aktuellen Situation nimmt „Team Timster“ in dieser Ausgabe unter anderem Fake-News in Kriegszeiten in den Fokus. Woran erkennt man Falschmeldungen? Wie prüft man Quellen? „Tagesschau“-Redakteurin Anna Metzentin zeigt, wie man herausfinden kann, ob Nachrichten richtig oder falsch sind. Um das eigene Wissen zu prüfen, ist auf kika.de zusätzlich das Fake News Quiz mit Tim und Soraya zu finden.

„CheX! – Das Ukraine Spezial“ (BR) ab 10. März auf kika.de und im KiKA-Player

In der Web-Show „CheX! – Das Ukraine Spezial“ mit „Checker Tobi“ Tobias Krell geht es in vier Spezialfolgen darum, was eigentlich in der Ukraine passiert und wie es dort zum Krieg kam. Außerdem: Was können Politiker*innen tun, um Menschen und Städten in der Ukraine zu helfen und was können wir in Deutschland tun? Alle Folgen sind abrufbar auf kika.de und im KiKA-Player.

„KUMMERKASTEN“ als Anlaufstelle auf kika.de

Der andauernde Krieg wirft viele Fragen bei Kindern und Jugendlichen auf. Auf kika.de ist mit dem Beratungsangebot „KUMMERKASTEN“ unter „Finde Hilfe, frag Sabine“ eine dauerhafte Anlaufstelle eingerichtet. Von der Diakonie wird ebenfalls eine ukrainisch-russische Telefonseelsorge auf der Seite des „KUMMERKASTEN“ angeboten. Außerdem beantworten Prof. Dr. Sophia Hoffmann und Diakonie-Fachberaterin Sabine Marx in kurzen Videos die wichtigsten Fragen zum Ukraine-Krieg und geben Tipps, wie man mit der Angst vor einem Krieg umgehen kann.

Der Ukraine-Krieg hat auch Folgen für die russischen Kinder in Deutschland. Speziell auf die Anfrage: „Ich komme aus Russland und habe jetzt Angst, in der Schule geärgert zu werden“ weiß „KUMMERKASTEN“-Beraterin Sabine Rat und informiert auf kika.de.

KiKA für Erwachsene nach oben

Mit Kindern über Krieg sprechen

Ständig und überall hören Kinder Nachrichten. Berichte über Kriege, Anschläge oder Naturkatastrophen können sie verunsichern und ihnen Angst machen. Auf erwachsene.kika.de finden Eltern und Pädagog*innen wertvolle Beiträge zum Umgang mit Situationen dieser Art. Auch finden sich hier Verweise auf weitere Angebote der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zum Thema.

Weitere Online-Angebote mit KiKA-Beteiligung nach oben

#kidsConTalk: Wie wir Kindern vom Krieg berichten – Online-Talk am 10. März ab 15:30 Uhr

Panzer, Explosionen, Menschen in Kellern und auf der Flucht: Mit seinem Angriff auf die Ukraine hat der russische Präsident Putin den Krieg nach Europa gebracht. Dieser Krieg ist Medienschaffenden und den Kindern, für die sie berichten, so nah wie kaum ein gewaltsamer Konflikt zuvor. Die Innovations- und Digitalagentur (ida) fragt deshalb Kindermedienschaffende in Deutschland und der Schweiz, wie sie diese Zeitenwende erleben? Wie haben sie über die bedrückenden Geschehnisse berichtet? In dem Talk soll darüber gesprochen werden, welche Routinen und Strategien in solchen extremen Nachrichtenlagen helfen – und welche Learnings für die Zukunft wichtig sein können. Für KiKA spricht Thomas Miles, Redakteur der KiKA-Redaktion „Nonfiktion“ und u.a. verantwortlich für das Doku-Format „Schau in meine Welt“. Auf ida.me können sich Interessierte kostenlos anmelden.