KiKA-Themenschwerpunkt 2021

„Freundschaft“ steht auf allen Plattformen im Fokus

Der Kinderkanal von ARD und ZDF rückt im jährlichen Themenschwerpunkt seit 2014 gesellschaftlich relevante Themen wie Kinderarmut, Nachhaltigkeit, Vielfalt oder Bildung in den Fokus und beleuchtet sie in Magazinen, unterhaltsamen Shows sowie in Serien und Spielfilmen und bietet weiterführende Informationen auf allen KiKA-Plattformen.

Freund*innen treffen, gemeinsam Spaß haben und füreinander da sein – das ist für alle wichtig. Freundschaften machen das Leben schöner und bereichern den Alltag und spielen eine große Rolle in der Lebenswelt von Kindern. Vor diesem Hintergrund stellt KiKA gemeinsam mit den Kinderprogramm-Redaktionen von ARD und ZDF den diesjährigen Themenschwerpunkt vom 6. bis 24. September unter das Motto „Freundschaft“ und zeigt interessante und inspirierende Angebote auf allen Plattformen: bei KiKA, kika.de und im KiKA-Player.

Dr. Astrid Plenk | Rechte: KiKA/Carlo Bansini
Dr. Astrid Plenk

„Beziehungen und Freundschaften geben Halt und Orientierung. Sie sind ein Schlüssel, sie sind wichtiger Entwicklungsraum, der es Kindern erlaubt, sich und andere und damit eigene und fremde Sichtweisen kennenzulernen und abzugleichen. Erfahrungen, die Einfluss auf Selbstbild und Selbstwertgefühl haben. Freundschaften bestimmen Kinderleben, der KiKA-Schwerpunkt wird die vielen Facetten dieses zentralen Kinderthemas aufgreifen und vor allem auch bei Kindern nachfragen, was Freundschaft für sie bedeutet und welche Erfahrungen sie gemacht haben.“

DR. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin

Highlights vom 6. bis 24. September

Rund um den Internationalen Weltkindertag spürt KiKA täglich ab 19:25 Uhr (freitags ab 19:30 Uhr) in mehr als 30 Wissensmagazinen, Dokumentationen oder Spielfilmen dem Thema nach.

Am Samstagabend können die Sing- und Tanzfans bei der Live-Show „Sing- und TanzAlarm“ (ZDF/KiKA mit UT) über die schönsten Freundschaftslieder abstimmen. Außerdem treffen sich unter dem Motto „Freundschaft für immer“ die Bewohnerinnen der allerersten „Mädchen-WG“ (ZDF) als junge Frauen wieder.

Ab 6. September um 19:25 Uhr zeigt KiKA die Premiere der achtteiligen Doku-Reihe „Das Zockerhaus“ (ZDF): Hat eine Gaming-Freundschaft im realen Leben Bestand? Lapo, Daren, Dennis, Ron, Finn-Luka und Lenny haben sich zwei Wochen lang beim Online-Gaming kennengelernt. Sie ziehen jetzt gemeinsam ins Zockerhaus ein und sehen sich zum ersten Mal persönlich. Gemeinsam versuchen sie, auch im „echten“ Leben, Herausforderungen und Aufgaben zu meistern. Mit abrufbaren Untertiteln.

„Checker Julian“ (BR) macht am 18. September mit seinem besten Freund Emmanuel den Freundschaftscheck. Zusammen mit einer Psychologin stellen sie fest, was eine gute Verbindung ausmacht, wie man sich nach einem Streit wieder versöhnt und warum Freundschaften so wichtig sind.

Das Konzept des Checker-Formates macht auch komplizierte Themen leicht verständlich: Zu Beginn jeder Folge stellen die Checker spannende Checkerfragen, die die Sendung strukturieren. Komplexe Inhalte werden in der Checker-Bude und in witzigen Motion-Design-Grafiken vertieft. Somit haben es am Ende der Folge nicht nur Julian, Tobi oder Can, sondern auch die Zuschauer*innen gecheckt.

Im „neuneinhalb Spezial“ (WDR) am 19. September finden die Reporter*innen heraus, wie Freundschaften über Grenzen hinweg erhalten bleiben: Jana besucht eine Austauschschülerin aus Italien, Robert einen kanadischen Diplomaten, und Mona erfährt von einer Schulklasse aus Bonn, wie Städte-Freundschaften funktionieren.

In neuneinhalb Minuten bringen die drei „neuneinhalb“ Reporter*innen Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf Fragen aus der Lebenswelt von Kindern. Mit abrufbaren Untertiteln.

Am 20. September verraten Clarissa und Ralph bei „Wissen macht Ah!“ (WDR), warum manche Menschen viele Freund*innen haben und ob Geschenke die Freundschaft erhalten.

In jeder Sendung des Wissensformats sorgen Clarissa  Corrêa da Silva und Ralph Caspers für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah(a)-Erlebnisse. Mit abrufbaren Untertiteln.

Warum findet man die eine Person sympathisch, die andere aber nicht? Das klärt Eric Mayer im Entdeckermagazin „PUR+“ (ZDF) am 21. September in einem Freundschaftsexperiment mit der Hilfe von acht Kindern. Ein schriftlicher Steckbrief, ein Foto und ein persönliches Kennenlernen sollen Antworten geben.

„PUR+“ - das Entdeckermagazin für Kinder berichtet wöchentlich über Alltägliches, Historisches oder Wissenschaftliches. Aufwändige Experimente und spektakuläre Selbstversuche sind das Markenzeichen der Sendung. Mit abrufbaren Untertiteln.

Können auch Tiere untereinander befreundet sein? Um diese Frage geht es „Anna und die wilden Tiere“ (BR) am 22. September. Anna fragt bei Tierhalter*innen, in der Wissenschaft und im Zoo nach und findet heraus, dass es einen großen Unterschied zwischen Haustieren und wilden Tieren gibt.

Tierreporterin Anna ist auf der ganzen Welt unterwegs – immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. Sie möchte so viel wie möglich über wilde Lebensräume und ihre tierischen Bewohner herausfinden. Mit abrufbaren Untertiteln.

„Die Sportmacher“ (ZDF) zeigen am 23. September wie Freundschaften durch gemeinsamen Sport gepflegt werden können: Sportmacherin Laura besucht Antonia und Jana, die eine Ponyhof-Freundschaft verbindet. Stefan trifft die beiden Para-Rugby-Spieler Jonah und Nils, deren Freundschaft durch den Sport auch über eine große Entfernung funktioniert.  Und Laura lernt Tristan und Nick kennen. Beide sind nordische Kombinierer und trotz der sportlichen Konkurrenz dicke Freunde.   

Zusammen mit Kindern, Jugendlichen und prominenten Erwachsenen wollen „Die Sportmacher“ Sport in all seinen Facetten erlebbar machen. Das Moderationsduo Laura Knöll und Stefan Bodemer zeigt dabei die Vielfalt von Spiel und Bewegung in verschiedenen Rubriken

Vom 20. bis 23. September treten beim „KiKA LIVE: Friendcheck“ um 20:00 Uhr drei Promi-Freundespaare in verschiedenen Sport- und Vertrauens-Challenges gegen Jess und Ben an.

„KiKA LIVE“ ist bei den Stars der Teens, findet für sie heraus, wie ihre Lieblingsschauspieler oder -sportler ticken, wo coole Events stattfinden und worüber man auf Schulhöfen redet, was Schülerinnen und Schüler nervt oder was sie begeistert. Jess und Ben sind immer nah an den jungen Zuschauern, die sich in einer aufregenden Lebensphase zwischen Kindheit und Jugend befinden. Für Einblicke in das Leben Gleichaltriger und außer- gewöhnliche Events reisen Jess und Ben quer durch Deutschland und die ganze Welt. Mit abrufbaren Untertiteln.

Bei „Schau in meine Welt! – Freundschaft Spezial“ (MDR/rbb) werden um 20:10 Uhr ganz unterschiedliche Formen von Freundschaft beleuchtet. Was macht sie so besonders? Was verbindet miteinander? In vier Folgen zeigen Kinder, wie sie ihre Freundschaften empfinden und pflegen. Wie kann eine schwere Krankheit mit Liebe und Leichtigkeit von Freundschaft getragen werden? Außerdem geht es um zwei beste Freunde, deren Freundschaft so eng ist, dass selbst Familienmitglieder den jeweils anderen als ihren Sohn oder Bruder ansehen. Und wie ist es, eine Fern-Freundschaft zu führen? Zwei Brüder erzählen von ihrem gemeinsamen besten Freund in Russland.

Die Reihe „Schau in meine Welt!" (rbb/KiKA/Radio Bremen/SWR/MDR/hr) ermöglicht Einblicke in die Lebenswelt von Kindern, wirbt um Verständnis gegenüber fremden Kulturen und unbekannten Lebenswelten und macht die Welt erlebbar. Die Dokumentationen zeigen, dass Kinder sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, ihr Kindsein sie jedoch miteinander verbindet. Mit abrufbaren Untertiteln.

#SayHi bei KiKA: Start der europäischen Aktion für Freundschaft und gegen Mobbing

Mit der Beteiligung an der internationalen Kids Freundschaftskampagne der Europäischen Rundfunkunion (EBU) #SayHi setzt KiKA auch in Deutschland tanzend ein Zeichen für Freundschaft und gegen Mobbing. Ab dem 18. September um 20:00 Uhr rufen Jess und Ben von „KiKA LIVE“ Kinder und Jugendliche dazu auf mitzumachen, die Choreographie des Freundschaftssongs zu lernen und ihre Tanzvideos an kika.de zu senden. Präsentiert wird die deutsche Version des gemeinsamen Freundschaftssongs von „KiKA LIVE“-Moderator Ben und den „TanzAlarm“-Kids Käthe, Hannah, Luna und Larissa. Am Ende der Aktion, an der sich zahlreiche europäische Länder beteiligen, steht am 19. November der „gemeinsame Tanztag“, an dem Kinder, Jugendliche, Prominente und alle, die mitmachen wollen, ihre Choreografien präsentieren.


Auf allen KiKA-Plattformen wird ein breites und vertiefendes Angebot bereitgestellt. Einen detaillierten Programmüberblick und weiterführende Informationen, Ansichtsmaterial, Bilder und Texte, werden sukzessiv im KiKA-Kommunikationsportal eingestellt.