19. November 2018

Hauptpreis für „Invisible Sue“ beim Internationalen Kinder- und Jugendfilmfestival Oulu (Finnland)

Ältestes Kinderfilmfestival der Nordischen Länder zeichnet besonderen Kinderfilm aus

Der besondere Kinderfilm „Invisible Sue“, produziert unter MDR-Federführung, wurde am Samstag in Finnland beim ältesten Kinderfilmfestival der Nordischen Länder mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Die deutsche Superheldin-Geschichte wurde von der Kinderjury zum Gewinner gekürt und erhielt den „Starboy“.

„Invisible Sue“ ist bereits die vierte Kinoproduktion, die aus der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ hervorgeht. KiKA engagiert sich gemeinsam mit ARD und ZDF, der Filmwirtschaft und der Politik in dieser Initiative, die dem Kinderfilm in Deutschland mehr Präsenz und ein stärkeres Gewicht geben soll. 

Im Mittelpunkt des ausgezeichneten Films steht die 12-jährige Sue (Ruby M. Lichtenberg). Sie träumt davon, als Superheldin die Welt zu retten. Als sie im Labor ihrer Mutter, einer Wissenschaftlerin, mit einer geheimnisvollen Flüssigkeit in Berührung kommt, kann sie sich plötzlich unsichtbar machen. Doch die neue Superkraft erweist sich als richtig gefährlich. Sues Mutter wird entführt. Mit ihren neuen Freunden will Sue ihre Mutter befreien. Regie führte Markus Dietrich, der auch das Drehbuch schrieb. „Invisible Sue“ wurde im Herbst 2017 größtenteils in Thüringen und Luxemburg sowie in Chemnitz gedreht.

„Invisible Sue“ feierte Ende Oktober beim internationalen Kinderfilmfestival Cinekid in Amsterdam Weltpremiere. Der Film ist eine Produktion der ostlicht filmproduktion GmbH, in Ko-Produktion mit AMOUR FOU Sàrl Luxemburg, dem federführenden Mitteldeutschen Rundfunk (Redaktion: Anke Lindemann, Christa Streiber-Aurich, Meike Götz), dem KiKA (Redaktion: Dr. Astrid Plenk, Corinna Schier), dem Hessischen Rundfunk (Redaktion Patricia Vasapollo) und dem Westdeutschen Rundfunk (Redaktion Brigitta Mühlenbeck). Gefördert wurde die Kinokoproduktion von dem Film Fund Luxembourg, von der MDM Mitteldeutsche Medienförderung, der BKM Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, der Thüringer Staatskanzlei und dem DFFF Deutscher Filmförderfonds.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de