1. Juni 2018

Der zweite Platz für „ICH bin ICH“ (KiKA)

KiKA-Vorschul-Format beim PRIX JEUNESSE weit vorn

Beim weltweit größten Wettbewerb für Kinder- und Jugend-TV-Programme erhielt die Vorschul-Doku-Reihe „ICH bin ICH“ (KiKA) für die Episode „Luis füttert die Tiere“ den zweiten Platz in der Kategorie „Bis 6 Jahre Non-Fiktion". Der in der internationalen Kinderfernsehszene hoch angesehene PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL wird seit 1964 alle zwei Jahre beim Bayerischen Rundfunk verliehen.

Zum aktuellen PRIX JEUNESSE-Wettbewerb wurden insgesamt 395 Programme eingereicht. Ein internationales Komitee hatte 95 Sendungen für die Finalrunde ausgewählt. Zur Festivalwoche kamen über 500 Kinderfernsehexpertinnen und Experten aus 65 Ländern, um gemeinsam zu diskutieren und die besten Programme auszuzeichnen. 

In „ICH bin ICH“ zeigen Vorschulkinder ihre Welt. Fahrradfahren, Klettern oder Tiere füttern – jedes Kind erzählt eine Geschichte aus seinem Leben. Dabei ist jedes Kind anders und hat seine eigenen Stärken, Ideen und Träume.

Die Doku-Reihe ist eine Gemeinschaftsproduktion von KiKA, ZDF, hr und rbb unter Federführung von KiKA. Durch die erfolgreiche Einbringung in die internationale Austauschbörse „Erfurt Pre-School Item Exchange“ werden auch Beiträge aus anderen Ländern in die Reihe integriert.

Noch bis zum 7. Juni ist „ICH bin ICH“ von Montag bis Freitag um 9:25 Uhr bei KiKA zu sehen. Darüber hinaus ist die Doku-Reihe auf kika.de abrufbar. Produziert wurde die Episode „Luis füttert die Tiere" von Monika Gröller für „Text und Bild Medienproduktion GmbH & Co.“. Verantwortliche Redakteurin bei KiKA ist Silvia Keil.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de