10. Dezember 2020

„Triff Harriet Tubman“ mit ABU-Award ausgezeichnet

KiKA-Geschichtsformat „Triff…“ erhält Preis in Kuala Lumpur

Eine große Ehre für die Folge über die Sklavenbefreierin Harriet Tubman des KiKA-Geschichtsformats „Triff…“ (KiKA/WDR/HR): Sie erhielt am 10. Dezember den Award der Asian Broadcasting Union. Der Kinderkanal von ARD und ZDF konnte sich zudem im November 2020 erneut als Marktführer mit 17,0 % Marktanteil behaupten.*

„Die Folge ‚Triff Harriet Tubman‘ von KiKA lehrt auf kreative Weise Geschichte, indem  umfängliche Techniken der Fernsehproduktion genutzt werden. Reenactments, Zeitreisen und Animationen helfen Kindern, die Geschichte der afroamerikanischen Heldin Harriet Tubman leicht zu verstehen“, heißt es in der Jurybegründung.

„Wir fühlen uns sehr geehrt. Die Auszeichnung unterstreicht, dass wir unserem jungen Publikum ernsthafte Themen wie das Leben und Wirken von Harriet Tubman und ihre Heldengeschichten präsentieren können“, sagt Dr. Matthias Huff, KiKA-Redaktionsleiter Nonfiktion.

„Während der Arbeit am Drehbuch war ich sehr fasziniert von Harriet Tubmans Biografie. Sie war eine unglaublich beeindruckende und starke Persönlichkeit. Ich bin dankbar, dass ich Kindern vermitteln kann, wie wirksam und voller Abenteuer und Kampf ihr Leben war“, ist KiKA-Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva begeistert. „Es war eine so große Ehre und so inspirierend, Harriet Tubman zu spielen“, sagt Hauptdarstellerin Nancy Mensah-Offei, „und ich habe mich die ganze Zeit gefragt: Wieviel von Harriet steckt eigentlich in Dir selbst?“.

„Triff Harriet Tubman“ ist eine Produktion von Crossmedia, Ifage und KiKA in Zusammenarbeit mit dem ARD-Studio Washington im Auftrag von KiKA unter der Regie von Volker Schmidt-Sondermann. Das Buch verantworten Clarissa Corrêa da Silva und Heike Fink, Dr. Matthias Huff ist verantwortlicher Redakteur bei KiKA. In diesem Jahr gewann die Folge bereits zwei Goldene Spatzen und war für den Prix Jeunesse nominiert. KiKA zeigt das Portrait am 6. Januar 2021 um 19:25 Uhr sowie jederzeit auf kika.de und im KiKA-Player.

In „Triff...“ begegnet Clarissa Corrêa da Silva großen Persönlichkeiten der Geschichte und erklärt historische Zusammenhänge. Die Promi-Reporterin platzt, dank einer Zeitmaschine, mitten in bedeutsame Lebensereignisse von historischen Figuren. In der Gegenwart erlebt sie, wie lebendig die Portraitierten heute noch sind.

Neue Folgen des KiKA-Geschichtsformates „Triff…“ (KiKA/WDR/HR) sind ab 13. Januar 2021 mittwochs um 19:25 Uhr bei KiKA zu sehen. Alle bisherigen Folgen stehen mit Untertiteln, Audiodeskription oder Gebärdensprache jederzeit auf kika.de sowie im KiKA-Player zum Abruf bereit. Die Kurzclips „Triff berühmte Wissenschaftlerinnen“ werden ab 6. Januar 2021 um die neue Staffel „Triff berühmte Künstlerinnen“ online erweitert.

KiKA im November erneut Marktführer

Mit bestätigenden 17,0 % Marktanteilen ist KiKA auch im November Markführer.* Einen starken Zuspruch finden ebenso die digitalen Angebote mit insgesamt 7,08 Millionen Visits auf allen Plattformen. **

Quelle: *AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK, videoSCOPE, Markstandard TV, Basis: 06-21 Uhr; Zielgruppen: Drei bis 13 Jahre, 01.11.2020 – 30.11.2020. **Quelle: IVW/INFONLINE