9. April 2021

„KiKA KINO Festival“ 2021 am Pfingstwochenende

Spielfilm-Highlights und Premieren im Mai bei KiKA

Beim „KiKA KINO Festival“ vom 21. bis 24. Mai präsentiert KiKA auch in diesem Jahr Filmklassiker und -Highlights: Insgesamt werden elf Filme gezeigt, die auf internationalen und nationalen Filmfestivals nominiert oder prämiert wurden und über die Kinoleinwände flimmerten. Auf kika.de und im KiKA-Player stehen alle Filme zum Abruf bereit. Mehr Filmhighlights zeigt KiKA zu Himmelfahrt am 13. und 14. Mai.

Die ausgewählten Filme waren unter anderem bei folgenden Festivals vertreten: „Deutsches Kinder Medien Festival Goldener Spatz“, „Internationales Filmfestival für junge Filmefans Lucas“, „Kinder und Jugend Filmfest Michel“, „Internationale Filmfestival Schlingel“, „Nordischen Filmtage Lübeck“ und „Berlinale“ mit der Sektion „Generation“ und dem „Prix Jeunesse“.

Dr. Astrid Plenk | Rechte: KiKA/Carlo Bansini
Dr. Astrid Plenk

„KiKA holt Kinofeeling nach Hause. Feiertage und verlängerte Wochenenden eigenen sich besonders gut, gemeinsame Zeit mit  ausgezeichneten Kinder- und Familienfilmen zu verbringen.“

Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin

Das Programm des „KiKA KINO Festival“ 2021 nach oben

Das „KiKA KINO Festival“ startet am Freitag, dem 21. Mai um 19:30 Uhr mit der Premiere von „Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar“ (MDR/KiKA/HR/WDR) auf dem LOLLYWOOD-Filmplatz. Die zwölfjährige und hochintelligente Einzelgängerin Sue, kommt im Labor ihrer Mutter, mit einer Flüssigkeit in Kontakt. Plötzlich kann sie sich unsichtbar machen. Zunächst ist die Superkraft ziemlich cool, erweist sich jedoch als richtig gefährlich, denn plötzlich sind eine Menge Leute hinter ihr und dem Serum her. Auf kika.de und im KiKA-Player ist das Fantasy-Abenteuer bereits ab 19. Mai zum Abruf bereit.

Im SamstagsKINO, am 22. Mai um 13:40 Uhr startet KiKA in die nächste Runde mit der Familienkomödie „Sune vs. Sune“ (BR), in der es ein Junge zum Start des neuen Schuljahres mit einem gleichnamigen Rivalen aufnehmen muss. Mit der komisch-melancholischen Alzheimer-Geschichte „Romys Salon“ (NDR), die zeigt, wie die Krankheit das Leben und die Beziehung zwischen Großmutter und Enkelin verändert, geht es um 15:05 Uhr weiter. Musikalisch wird es ab 16:30 Uhr mit „Herz über Kopf – Die Melodie ihres Lebens“ (MDR) mit der zwölfjährigen Marie, die eine überaus talentierte Cellistin ist. Leider steht ihr eine Augenerkrankung im Wege, dennoch will sie die Aufnahmeprüfung einer renommierten Musikschule bestehen.

Am Pfingstsonntag, dem 23. Mai erleben Kinder im Sonntagsmärchen „Von einem, der auszog das Fürchten zu lernen“ (RB) ab 12:00 Uhr wie es ist, keine Angst zu haben. Mit der Erstausstrahlung von „Alfons Zitterbacke – Das Chaos ist zurück“ (MDR) um 13:00 Uhr kann sich die gesamte Familie von der Komödie über Freundschaften, den Weltraum, Väter und Söhne und die besten Anleitungen zum Raketenbauen unterhalten lassen. Die zwölfjährige Candice ist ein besonderes Mädchen mit grenzenlosem Optimismus: In „Das Blubbern von Glück“ (HR) um 14:25 Uhr fasst sie den Entschluss, ihre trauernde Familie wieder zu vereinen und das Glück in ihr Leben zurückzuholen. Auf die Suche nach dem Wolf im Bayerischen Wald begibt sich Tierreporterin Anna mit Unterstützung von Woife im Dokumentarfilm „Anna und der wilde Wald“ (BR) um 16:00 Uhr.

Der Animationsfilm „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“ (MDR/KiKA/NDR/WDR/ARTE), über die friedliche Revolution in der DDR aus Kinderperspektive, lädt am Pfingstmontag, dem 24. Mai um 13:00 Uhr ins heimische Kino ein. Eine berührende Geschichte von der besonderen Beziehung zweier Brüder wird in „Mein Bruder, der Superheld“ (ZDF) um 14:20 Uhr erzählt: Gio hat das Down-Syndrom und das ansteckendste Lachen der Welt. Für seinen Bruder Jack ist er ein Superheld. Um 15:55 Uhr schließt der Abenteuerfilm „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ (ZDF), in dem Timm sein Lachen verkauft und dafür einen hohen Preis zahlt, das „KiKA KINO Festival“ ab.

Filmhighlights an Himmelfahrt 2021 nach oben

Noch bevor Filmfans in das „KiKA KINO Festival“ eintauchen, können sie sich mit Abenteuern in der Natur am Himmelfahrts-Wochenende einstimmen: Den Animationsfilm „Der Kater mit Hut geht campen“ (KiKA) zeigt KiKA am 13. Mai um 9:10 Uhr. Spannend geht es mit den Filmhighlights „Janosch – Komm, wir finden einen Schatz“ (NDR) um 10:05 Uhr und „Checker Tobi – Abenteuer Italien“ (BR) um 12:25 Uhr weiter. In „100 % Coco“ (NDR) um 15:50 Uhr lässt sich ein 13-jähriges Mädchen nicht unterkriegen und startet ihren eigenen Mode-Vlog.

Am Freitag, den 14. Mai sorgen die beiden Assistenten des weisen Zauberers in „Es war (k)einmal im Märchenland“ (KiKA) um 10:00 Uhr für Wirbel, während sie auf die Waage für ausgleichende Gerechtigkeit im Märchenland aufpassen sollen. Abenteuerlich bleibt es im Animationsfilm „Zorro. Aufbruch einer Legende“ (KiKA) um 12:15 Uhr, über den für Gerechtigkeit sorgenden Diego de la Vega. Auf dem Lollywood-Filmplatz zeigt KiKA um 19:30 Uhr die Jugendkomödie über die Zwillinge  „Hanni und Nanni“ (ZDF). In zwei weiteren Filmen am Samstag, den 15. Mai um 13:35 Uhr und am Sonntag, den 16. Mai um 13:00 Uhr können Kinder noch mehr Abenteuer der Geschwister erleben.

Weitere Informationen sowie einen detaillierten Programmüberblick finden unter Programm-Informationen.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de