3. Mai 2022

Girls‘ Day 2022: KiKA lädt fünf Mädchen ein, um Medienberufe kennenzulernen

Berufsorientierung frei von geschlechtsspezifischen Rollen-Klischees

KiKA bot im Rahmen des weltweiten Girls‘ Day fünf Schülerinnen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Medienunternehmens zu schauen. In den Abteilungen Sendeabwicklung, Promotion und Design und Telemedien konnten sich Sylvana, Pauline, Lilly, Marlene und Louise umschauen und Medienberufe näher kennenlernen.

Zum internationalen Girls‘ Day erhielten am 28. April fünf Mädchen in Erfurt ein Einblick in die Arbeitsabläufe des Kinderkanals von ARD und ZDF. Zunächst erhielten die Besucherinnen eine ausführliche Tour über das gesamte Gelände des MDR. Das ermöglichte ihnen exklusive Einblicke in die Fernsehsets von Sendungen wie „Schloss Einstein“ (MDR/KiKA/ARD), „Team Timster“ (KiKA/rbb/NDR) und „KiKANiNCHEN“ (KiKA). Im Anschluss daran verteilten sich die Schülerinnen auf die einzelnen Abteilungen.

Die 16-jährige Pauline aus Wickede in Nordrhein-Westfalen verbrachte ihren Girls‘ Day in der Sendeabwicklung. Diese bildet eine Schlüsselfunktion zwischen der Programmplanung, Sendeplanung und der technischen Programmabwicklung. Dafür konnte sie sich das große Archiv von KiKA anschauen und suchte zusammen mit Kerstin Taubert (Junior Producerin Sendeabwicklung/ Herstellungsleitung) nach alten Videobändern von „Pumuckl“ (BR), welche zum 1. Mai 2022 bei KiKA gezeigt wurden. Außerdem durfte sich Pauline die Kassette der „logo!“-Sendung (ZDF), welche zu ihrem Geburtstag gesendet wurde, als Andenken mit nach Hause nehmen.

Wie die Promotion- und Designabteilung arbeitet, erfuhren die zwölfjährige Marlene aus Eckental in Bayern und die elfjährige Louise aus Weimar. Ihnen wurden die Arbeitsfelder Grafik und Schnitt nähergebracht. Dafür konnten sich die beiden Schülerinnen an einem Grafiktablett ausprobieren und halfen Stephan Schmidt (Grafikdesigner) bei der Gestaltung der Corporate Identity der Weihnachtssendung „Beutolomäus“ (KiKA).

Die elfjährigen Sylvana und Lilly aus Erfurt besuchte den Bereich Telemedien, der vor allem für das digitale Angebot u.a. auf kika.de verantwortlich ist und dort immer wieder neue Inhalte erstellt. Joachim Fromm (Mitarbeiter kika.de) zeigte den beiden Mädchen, wie der Online-Auftritt von KiKA aufgebaut wird und wie Angebote und Zusatzmaterialien auf kika.de für alle sichtbar gemacht werden. Gemeinsam veröffentlichten sie Grafiken und gestalteten so die Online-Präsenz des neuen KiKA-Formates „Don’t Stop the Music Kids“ (ZDF).

Girls‘ & Boys‘ Day

Der Girls'/ Boys' Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen und Schüler weltweit. Am alljährlichen Aktionstag lernen sie Berufe oder Studienfächer kennen – frei von geschlechterspezifischen Rollen-Klischees. Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland öffnen an diesem Tag ihre Türen für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse, um ihnen Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften, Medien und Technik vorzustellen. KiKA beteiligt sich bereits seit vielen Jahren an dem Projekt, um zur Gleichstellung der Geschlechter beizutragen.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de