31. März 2022

Sechs KiKA-Produktionen für Goldenen Spatz nominiert

„ENE MENE BU“, „Die Schlümpfe“, „Moooment“, „Die beste Klasse Deutschlands“, „Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt “ und „Abgetaucht! - Meine falschen Ferien“ im Wettbewerb beim Kinder Medien Festival

Der „Goldene Spatz“ ist das größte Festival für deutschsprachige Kindermedien. 2022 laden die Veranstalter*innen das junge Publikum und Fachbesucher*innen zum 30. Mal dazu ein, sich einen Überblick über qualitativ hochwertige deutschsprachige Film- und Fernsehproduktionen sowie digitale Angebote für Kinder zu verschaffen. „ENE MENE BU“ (KiKA), die internationale Koproduktion „Die Schlümpfe“ (KiKA), „Moooment“ (KiKA), die Koproduktion „Die beste Klasse Deutschlands“ (KiKA/hr/ARD), „Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt“ (KiKA/MDR) und „Abgetaucht! - Meine falschen Ferien“ (KiKA) gehen beim diesjährigen Wettbewerb ins Rennen, um die begehrten Auszeichnungen, die von Kinderjurys vergeben werden. Während „ENE MENE BU“ in der Kategorie Information/Dokumentation/Dokumentarfilm nominiert ist, „Die Schlümpfe“ auf einen Preis als beste Animationsserie hofft, treten „MOOOMENT“ und „Die beste Klasse Deutschlands“ in der Kategorie „Unterhaltung“ an; „Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt“ wiederum erhält eine Nominierung in der Kategorie Langfilm und „Abgetaucht! - Meine falschen Ferien“ startet im Wettbewerb DIGITAL.

„ENE MENE BU“ (KiKA)
Das für Vorschüler*innen konzipierte Magazin stellt Kinder mit ihren sinnlichen Selbstwahrnehmungen, ihrer Phantasie und ihrem natürlichen kreativen Talent in den Mittelpunkt. Jede Folge besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Kinder-Einsendungen an KiKA zusammensetzen. Redaktionell verantwortlich für „ENE MENE BU“ sind die KiKA-Redakteur*innen Diana Jung, Theresa Tatzelt, Dorit Jackermeier und und Peter Morgenstern.

„Die Schlümpfe“ (KiKA)
Die beliebten Geschichten aus Schlumpfhausen gibt es bald als aufwändige CGI-Animationsserie bei KiKA zu sehen. In einer internationalen Koproduktion mit den Partnern Peyo Productions, Belgien, Dupuis Édition & Audiovisuel, Frankreich dem französischen Sender TF1, den belgischen Sendern Ketnet und RTBF/OUFtivi bringt KiKA die blauen Waldbewohner*innen zurück nach Deutschland. Die 52-teilige Animationsserie basiert auf der 1958 im Magazin Spirou erschienenen Originalvorlage „Die Schlümpfe“ des belgischen Zeichners Peyo. Für die Redaktion bei KiKA zeichnen Tina Debertin, Silke Haverkamp und Sebastian Debertin verantwortlich.

„MOOOMENT“ (KiKA)
Auf verschiedenen Erzählebenen, die von der realen Welt über eine eingefrorene Realität bis hin zu Fantasiewelten reichen, erleben die sechs Freund*innen Julia (Mia Küenzlen), Tayfun (Mohamad Fares), Nadia (Sarah Fares), Johannes (Jace Ortiz), Sam (Lewis Köhl) und Adaolisa (Mylee Sattler-Johnson), dass viele Erwachsene – teilweise unbewusst – das Thema Rassismus weitertragen. Also klären sie auf ihre eigene Art auf. Produziert wurde die Sketch-Comedy von Y MEDIA. Verantwortliche Redakteurin bei KiKA ist Steffi Warnatzsch-Abra.

„Die beste Klasse Deutschlands“ (KiKA/hr/ARD)
Seit 2008 ist die Show in der deutschen Medienlandschaft einzigartig. Wie kaum eine anderes Format steht „Die beste Klasse Deutschlands“ für Wissensvermittlung und Wettbewerb mit Spannung und Unterhaltung. Zwei Mal pro Jahr, in einer Frühjahrs- und in einer Herbststaffel, warten interessante Fragen, faszinierende Experimente und viele Studio-Gäste auf die hochmotivierten Schulklassen, die in vier Wochen-Shows gegeneinander antreten.

„Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt“ (KiKA/MDR)
Alfons schafft in letzter Sekunde den Bus zu seiner Klassenfahrt an die Ostsee. Im Gepäck: jede Menge Abenteuerlust, lustige Pranks und – Moment mal – die Klamotten seiner Mutter?! Aus Versehen hat er die Koffer vertauscht. Alfons‘ Schicksal als ewiger Pechvogel nimmt seinen Lauf! Fliegende Makkaroni, aufregende Nächte am Lagerfeuer und eine gefährliche Klettertour machen die Klassenfahrt zu einer Reise, die Alfons und seine Freunde so schnell nicht vergessen werden. „Alfons Zitterbacke – Endlich Klassenfahrt“ ist eine Koproduktion der X Filme Creative Pool GmbH mit dem MDR (federführend) und KiKA. Für die Redaktion bei KiKA zeichnen Astrid Plenk und Stefan Pfäffle verantwortlich.

„Abgetaucht! - Meine falschen Ferien“ (KiKA)
Sommer 2021. Seit Wochen prahlt Aaron mit seinem Tauchurlaub, in dem er seinen heißersehnten Tauchschein machen wird. In seinem Freundeskreis wächst der Neid, weil die anderen ihre Ferien im staubigen, heißen Deutschland verbringen müssen. Doch dann platzt Aarons Urlaub. Weil er aber damit seit Wochen sowohl „im Real Life“ als auch in seinen Social Media Posts so angegeben hat, beschließt er, seinen Urlaub mithilfe seiner Internetfreundin Nina mit Bildern, Reels & Stories zu faken. „Abgetaucht! - Meine falschen Ferien“ ist eine Produktion von eitelsonnenschein. Verantwortliche Redakteurinnen bei KiKA sind Tina Debertin und Silke Haverkamp.

Vom 29. Mai bis 4. Juni 2022 findet das Deutsche Kinder Medien Festival in Gera und Erfurt statt. Veranstalter und Träger ist die Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz, in der MDR, ZDF, RTL, die Thüringer Landesmedienanstalt, die Mitteldeutsche Medienförderung, die Stadt Gera und die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt zusammenarbeiten.

Weitere Informationen zum Festival finden Sie unter goldenerspatz.de. Ausführliche Informationen zu den nominierten KiKA-Formaten sind im Kommunikationsportal unter kommunikation.kika.de abrufbar.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de