1. März. 2022

Klappe Kindertiger/die 15te – Drehbuchpreis Kindertiger 2022

Ab sofort können wieder Drehbücher von Kinderfilmen zum Kindertiger eingereicht werden. Der Drehbuchpreis von VISION KINO ist mit 20.000 Euro dotiert und wird in Kooperation mit KiKA und FBW allein von Kindern und Jugendlichen verliehen. Erklärtes Ziel des Preises, der von der Filmförderungsanstalt (FFA) gestiftet wird, ist die Entwicklung neuer Stoffe für Kinderfilme.

Für die Teilnahme am hoch dotierten Drehbuchpreis können Autor*innen, Produzent*innen oder Verleiher*innen deutschsprachige Drehbücher von Kinderfilmen einreichen, deren Kinostart mit mindestens fünf Kopien zwischen dem 16. April 2021 und dem 5. April 2022 liegt und die eine FSK-Freigabe ohne Altersbegrenzung oder ab sechs Jahren haben bzw. beantragen werden. Einreichschluss für den Kindertiger ist der 5. April.2022. Das Einreichformular befindet sich auf der Website von VISION KINO.

Der Preis wird ausschließlich durch Kinder-Jurys vergeben. In einem mehrstufigen Verfahren entscheiden die jungen Juror*innen über den oder die Gewinner*in. Im ersten Schritt nominieren Juryangehörige der Deutschen Film- und Medienbewertung, die FBW-JUGEND FILMJURY, aus allen Einreichungen drei Drehbücher. Anschließend kürt eine von KiKA zusammengestellte Kinder-Jury den oder die Gewinner*in.

Im Vorfeld der Preisvergabe setzen sich die Kinder der Jurys intensiv mit den Drehbüchern auseinander. Dieser Prozess wird von Filmreferent*innen und einer Drehbuchautorin begleitet. Über Juryarbeit und Preisverleihung wird durch das KiKA-Medienmagazin „Team Timster“ (KiKA/rbb/NDR) berichterstattet.

Leopold Grün, Geschäftsführer von Vision Kino: „Zu erleben, wie kompetent und meinungsstark sich Kinder und Jugendliche mit den Stoffen auseinandersetzen, die sie selbst betreffen und die sie erreichen sollen, bestärkt uns in der Auffassung, diesen partizipativen Ansatz – sie selbst über Nominierungen und Preisvergabe entscheiden zu lassen – weiter zu stärken und letztendlich mit filmbildnerischer Arbeit in die Zukunft des Kinderfilms und damit in die Zukunft des Kinos zu investieren.“

Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin: „Kinder haben ein sehr gutes Gespür für spannende Stoffe, gute Geschichten und konsistente Figuren. Das besondere und einzigartige des Kindertigers ist es, dass er genau hier ansetzt: Kinder bewerten bereits in der Drehbuchphase ungefiltert und intuitiv Stoffe in ihrer Gesamtheit. Kindern vielfältige und altersgerechte Partizipationsmöglichkeiten anzubieten, um so Teilhabe auf Augenhöhe zu ermöglichen, ist seit Beginn an zentrales Ziel von KiKA. Dies legt bereits in jungen Jahren den Grundstein medienpädagogischer Kompetenzentwicklung.“

Bereits die Nominierung zum Kindertiger ist mit 5.000 Euro dotiert. Der oder die Gewinner*in erhält zusätzlich 15.000 Euro für die Entwicklung eines neuen Kinder- oder Jugendfilm-Drehbuchs. Im letzten Jahr gewann das Drehbuch zu MAX UND DIE WILDE 7 von Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner den Preis. Mit Unterstützung des Kindertigers entstanden bereits Drehbücher zu relevanten Kinderfilmen wie WINTERTOCHTER, VORSTADTKROKODIELE oder OSTWIND – DER GROSSE ORKAN.

Die feierliche Preisverleihung des Kindertigers findet am 25. November 2022 unter größtmöglicher Beteiligung der Jurys in Berlin als Sonderveranstaltung der SchulKinoWochen statt. Eine Teilnahme der nominierten Autor*innen ist erwünscht.

Weitere Informationen zum Kindertiger und zu den Einreichungskriterien finden Sie hier.

VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. 

KiKA ist eine Gemeinschaftseinrichtung der ARD-Landesrundfunkanstalten und des ZDF und bietet erfolgreich seit 25 Jahren ein zielgruppenorientiertes und bedürfnisgerechtes Qualitätsangebot, dass zur Meinungsbildung, Fantasieförderung und Werteorientierung von Kindern beiträgt und in ihrer Vielfalt und Individualität repräsentiert.

Die FBW-Jugend Filmjury ist seit 2014 ein partizipatives Projekt der Filmbildung. Bundesweit sind 120 Kinder und Jugendliche als Nachwuchsexpertinnen eingebunden.

Kontakt für Presseanfragen:
Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
Gabriele Blome

Köthener Str. 5-6, 10963 Berlin
Tel.: 030 - 814 529 62 – Fax: 030 – 814 529 60
kindertiger@visionkino.de
www.visionkino.de

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de