15. November 2022

Premiere von „Lena & Benedict“ am 27. Dezember bei KiKA

Spannende Serie über eine innige Freundschaft

Bei KiKA feiert im Dezember eine zehnteilige Serie über die Freundschaft zwischen einem jungen Mädchen und einem Gorilla Premiere. Benedict steht eines Tages vor dem Haus der elfjährigen Lena. Der Gorilla entpuppt sich als letzter lebender Verwandter des Waisenkindes und bietet ihm die Möglichkeit, die fiesen Pflegeltern zu verlassen. „Lena & Benedict“ (WDR) ist ab dem 27. Dezember 2022 um 15 Uhr bei KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player zu sehen.

Das Waisenmädchen Lena wohnt bei lieblosen Pflegeeltern, bis eines Tages der Gorilla Benedict vor der Tür steht und erklärt, Lenas letzter lebender Verwandter zu sein. Das Mädchen packt sofort ihre Koffer und zieht mit Benedict zusammen. Damit beginnt für die beiden ein wunderbares Abenteuer. Lena und Benedict verstehen sich prima und nach einer Weile kriegen sie sogar den Alltag samt Haushalt und Schule in den Griff. Doch die Pflegeeltern wollen Lena zurück, da ihnen sonst jeden Monat viel Pflegegeld entgeht. Sie schmieden gemeine Pläne, doch die beiden lassen sich nicht unterkriegen.

„Lena & Benedict“ erzählt in zehn Episoden die Geschichte einer tiefen Freundschaft und weiß durch lustige, spannende und berührende Momente zu überzeugen.

„Lena & Benedict“ ist eine niederländische Produktion von Fiction Valley in Koproduktion mit AVROTROS und wurde vom WDR über Beta Film angekauft und synchronisiert. Verantwortlicher Redakteur beim WDR ist Nils Wohlfarth. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter kommunikation.kika.de

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de