8. Februar 2022

Vorhang auf und Bühne frei für die 25. Staffel „Schloss Einstein“

Eine Theaterinszenierung und das Debüt einer jungen Schauspielerin

In der 25. Staffel der beliebten Kinderserie „Schloss Einstein“ (MDR/KiKA/ARD) wird im wahrsten Sinne des Wortes „Theater gemacht“: Die „Einsteiner “ wollen an einem Theaterwettbewerb teilnehmen. Ab 11. Februar 2022 sind 26 neue Folgen bei KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player zu sehen – immer von montags bis freitags um 14:35 Uhr.

Dr. Astrid Plenk | Rechte: KiKA/Carlo Bansini
Dr. Astrid Plenk

„Dass ‚Schloss Einstein‘ nun in die 25. Staffel geht, 25 Jahre nach dem KiKA-Sendestart, ist für mich als jahrelang redaktionell verantwortliche Begleiterin des Formats ein wirklich schöner Erfolg. Vor allem zeigt es, dass diese einzigartige Serie nach mehr als 20 Jahren Produktion noch immer aktuell und nah am Publikum ist.“, gratuliert Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin. „Ich freue mich über den großen Zuspruch und vor allem darüber, dass KiKA für ‚Schloss Einstein‘ seit 1998 zu einer linearen und digitalen Heimat geworden ist.“

Inhalt der neuen Staffel

Eine Freiluftbühne und das neue Theatermodul sorgen direkt zu Beginn des neuen Schuljahrs für Aufregung auf „Schloss Einstein“. Anlässlich des 400. Geburtstags des französischen Dramatikers Jean-Baptiste Molière soll die Komödie „Der Geizige“ einstudiert werden. Mit diesem Stück will die Gruppe um Regisseurin Reena an einem renommierten Theaterwettbewerb teilnehmen. Doch bis dahin wartet noch eine Menge Arbeit, denn anfangs besteht die Theatergruppe nur aus drei Teilnehmerinnen.

Außerdem ziehen acht neue Charaktere inklusive eines echten „Einstein-Baby“ ins Internat ein. Neu dabei ist auch die bekannte Podcasterin Laura Larsson („Herrengedeck“, „Zum Scheitern verurteilt“). Sie übernimmt die Gastrolle der Kulturliebhaberin Claudia Lenze, die alljährlich einen renommierten Theaterwettbewerb veranstaltet.

„Schloss Einstein“ behind the Scenes

Die Welt von „Schloss Einstein“ wird zudem durch zahlreiche Online-Angebote auf kika.de ergänzt. Die Fans können in elf Folgen des Podcasts „Schloss Einstein – total privat“ von MDR Tweens die persönliche Seite ihrer Einstein-Lieblinge kennenlernen. Außerdem entsteht gerade ein interaktives Hörspiel: In „Mission to Mars“ werden ehemalige Einsteinerinnen und Einsteiner zusammen mit den Zuhörer*innen auf ein spannendes Weltraumabenteuer gehen. Nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen sind die Darsteller*innen in der Behind-the-Scenes Talkrunde „Secrets of Schloss Einstein“ (KiKA). KiKA-Moderatorin Jess Schöne wirft ab 18. März um 15 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der Serienproduktion von Staffel 25.

Die neuen Rollen im Einzelnen

Jungschauspielerin Julia (Lentje de Groote) lockt das Theatermodul ans Einstein. Immer mit dabei: ihr bester Freund und Mathe-Genie Colin (Johannes Degen). Auch Neuzugang Marlon (Matti Schneider) macht sich Hoffnung auf eine Rolle im Theaterstück. Die zurückhaltende Io (Clara Jaschob) sieht ihre Zukunft gar nicht erst auf der Bühne und Sport-Stipendiatin Fabienne (Paula Uhde) hat dafür keine Zeit, für sie zählen nur der Wettbewerb und ihre Laufzeiten. Auch Nesrin (Julie Marienfeld) ist ein Sprint-Talent. In der 25. Staffel wird außerdem die Beziehung von Badu (Arnold Makuissie) zu seiner Stiefschwester Annika (Merle Sophie Eismann) erzählt: . Und Sirius Pasulke (Niels Krommes) ist ein echtes „Einstein“-Baby – schließlich half der ehemalige Schuldirektor Dr. Berger (Robert Schupp) dem kleinen Sirius höchstpersönlich auf die Welt (Folge 556).

„Schloss Einstein“ ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für und in Ko-Produktion mit KiKA. Verantwortliche Redakteur*innen beim MDR sind Anke Lindemann und Nicole Schneider.