8. Februar 2022

„Die Schlümpfe“ gewinnen New York Animation Film Awards

Kult-Comic in neuer 3D-Optik startet zu Ostern bei KiKA

„Die Schlümpfe“ wurden im Rahmen der „New York Animation Film Awards“ als „Best Animation TV/Web Series“ ausgezeichnet. Das Festival prämiert jährlich die besten internationalen, animierten Unterhaltungsprogramme. An „Die Schlümpfe“ gefiel der Jury vor allem die liebevolle Gestaltung der Charaktere innerhalb der brandneuen 3D-Optik, die sich an moderne Sehgewohnheiten anpasst, ohne dass der Charme der Comic-Vorlage verloren geht.

„Das Filmfestival der New York Animation Film Awards zielt darauf ab, das Beste der internationalen Animationsunterhaltung hervorzuheben. Daher freut uns diese besondere Auszeichnung sehr,“ bestätigt KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk. „Die Schlümpfe sind ein Familienangebot, dass bereits viele Generationen glücklich gemacht und miteinander vereint hat. Zugleich hat sich diese besondere Marke stets weiterentwickelt und einen ungeheuren Spaß stets mit zeitlosen, wichtigen Botschaften verbunden. Schön, dass wir auch im KiKA-Jubiläumsjahr damit das Angebot für unser Publikum bereichern können.“

Die weltweit bekannten und seit Generationen begeisternden, blauen Schlümpfe sind zurück und bevölkern ab April 2022 das Angebot des KiKA. Und sie schlumpfen nicht allein: Aus dem verlorenen Dorf kommen auch die neuen Mädchen-Schlümpfe mit in das Schlumpfdorf, wo sie sich zusammen mit Papa Schlumpf, Schlumpfine, Schlaubi und vielen anderen bekannten Mützenträgern in neue, hinreißende, witzige und überraschende Abenteuer stürzen. Mit fröhlicher Anarchie, witzigen Dialogen und komplexeren Figuren ist diese neue Serie eine explosive Kiste voller Geschichten und Humor für ein zeitgenössisches Publikum.

In einer internationalen Ko-Produktion mit den Partnern Peyo Productions, Belgien, dem französischen Sender TF1 sowie den belgischen Sendern Ketnet und RTBF/OUFtivi bringt KiKA die blauen Waldbewohner zurück nach Deutschland. Die Animationsserie basiert auf der 1958 im Magazin Spirou erschienenen Originalvorlage "Die Schlümpfe" des belgischen Zeichners Peyo. Die Geschichten wurden in über 26 Sprachen übersetzt. Verantwortliche Redakteur*innen bei KiKA sind Tina Debertin, Sebastian Debertin und Silke Haverkamp.

Weitere Informationen finden Sie im Portal der KiKA-Unternehmenskommunikation unter kommunikation.kika.de.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de