3. MÄRZ 2022

Plattformübergreifende Info- und Hilfsangebote zum Krieg gegen die Ukraine

KiKA schaut am Wochenende auf die aktuelle Lage, beantwortet weiter Fragen der Kinder und gibt Eltern Hilfestellung

Der Krieg gegen die Ukraine ist überall in den Nachrichten, den sozialen Medien und in den Schulen Thema. Viele Erwachsene und Kinder zeigen sich solidarisch, demonstrieren für den Frieden und unterstützen Hilfsaktionen. Am Samstagabend berichten „logo!“ (ZDF) und „KiKA LIVE“ (KiKA) u.a. von Aktionen in verschiedenen Städten. Am Sonntag ordnen „neuneinhalb – kompakt“ (WDR) und „Team Timster“ (KiKA/rbb/NDR) im Programm weiter die aktuellen Ereignisse ein. Im Chat und jederzeit auf kika.de werden die drängenden Fragen der Kinder zur Situation in den Blick genommen, zusätzliche Informationen online bereitgestellt und im KiKA-Player gebündelt.

Sondersendung „logo!: Krieg in der Ukraine – Eure Fragen“ und „KiKA LIVE - Hilfe für die Ukraine“ ab 19:50 Uhr bei KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player

Die Ereignisse und gesicherten Hintergründe zum Angriffskrieg in der Ukraine ordnet „logo!“ am Samstag um 19:50 Uhr kindgerecht ein. Politische Fragen werden von Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, beantwortet. Komplexe Sachverhalte werden anhand von animierten Grafiken leicht verständlich erklärt. Im Anschluss an die Kindernachrichten führt „KiKA LIVE“ das Thema fort und berichtet vom Engagement in Deutschland. Moderator Ben ist in Berlin unterwegs, trifft Schülerinnen und Schüler, die helfen und berichtet von einer Demonstration. Auch begegnet er einem Graffiti-Künstler, der gegen den Krieg sprayt und erlebt, wie Flüchtende in Berlin begrüßt werden. Verantwortliche Redakteur*innen sind Constanze Knöchel fürs ZDF und Miriam Steinhoff für KiKA.

„KUMMERKASTEN“-Chat am Samstagabend von 20:00 bis 21:00 Uhr auf kika.de

Der andauernde Krieg wirft viele Fragen bei Kindern und Jugendlichen auf. Auf kika.de ist mit dem Beratungsangebot „KUMMERKASTEN“ unter „Finde Hilfe, frag Sabine“ eine dauerhafte Anlaufstelle eingerichtet. Zusätzlich stehen Fachberater*innen der Diakonie und Expertin Sophia Hoffmann, Professorin für Internationale Politik und Konfliktforschung, im Chat am 5. März von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr für die KiKA-Community bereit. Sie gehen auf Fragen ein und versuchen, die Gedanken und Gefühle, die Kinder bewegen, aufzufangen.

Informationen für Eltern

Ergänzend sind auf erwachsene.kika.de Informationen zum Umgang mit Nachrichten, die Angst machen, als Hilfestellung für Eltern zu finden. Auch finden sich hier Verweise auf weitere Angebote der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zum Thema.

Neues „KiKA AKTUELL“-Angebot ab Samstag auf kika.de

Viele Kinder fragen, was Kinder und Erwachsene in Deutschland tun können, um Menschen in der Ukraine zu helfen. KiKA-Moderatorin Elisabeth Möckel sucht bei einer Hilfsaktion in Erfurt nach Antworten.

„neuneinhalb kompakt“ und „Team Timster“ am Sonntag bei KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player

Am Sonntag zeigt KiKA um 8:55 Uhr „neuneinhalb kompakt“ (WDR) mit der Folge „Krieg in der Ukraine“. Seit Russland vor einigen Tagen in die Ukraine einmarschiert ist, blickt die ganze Welt auf das Land. Täglich ist von Kämpfen zu hören und Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen. Was passiert ist, wie andere Länder versuchen, den Krieg zu stoppen und was jede und jeder einzelne tun kann, um zumindest ein wenig zu helfen, zeigt die aktuelle Folge. Gemeinsam mit Soraya Jamal beschäftigt sich Tim Gailus in „Team Timster“ mit den aktuellsten Medientrends, die Mädchen und Jungen gleichermaßen interessieren. Aufgrund der aktuellen Situation nimmt die Ausgabe am Sonntag um 20:00 Uhr speziell Fake-News in Kriegszeiten in den Fokus. Woran erkennt man Falschmeldungen? Wie prüft man Quellen? „Tagesschau“-Redakteurin Anna Metzentin zeigt, wie man herausfinden kann, ob Nachrichten richtig oder falsch sind. Verantwortliche Redakteur*innen für „Team Timster“ sind es Valentina Grazzi (rbb), Ulrike Ziesemer (NDR) und Steffi Warnatzsch-Abra (KiKA). Für „neuneinhalb kompakt“ ist Manuela Kalupke zuständig.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie im KiKA-Kommunikationsportal unter kommunikation.kika.de.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de