25. Juli 2022

„Mensch und Maschine“

Erste Highlights des KiKA-Themenschwerpunkts 2022

Lernende Maschinen, Roboter und Algorithmen sind Teil unseres Alltags. Doch wo steckt die „smarte“ Technologie bereits drin und was ist in der Zukunft alles möglich für „Mensch und Maschine“? KiKA stellt in seinem Geburtstagsjahr eines der wichtigsten Zukunftsthemen in den Mittelpunkt – genre- und plattformübergreifend bei KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player vom 5. bis 22. September.

Hier ein Überblick über die ersten Highlights

Den Auftakt macht „Digiclash – Der Generationen-Contest“ (ZDF). Auch in Staffel 2 der Reihe batteln sich in acht Folgen täglich Senior*innen und Jugendliche in spannenden digitalen und analogen Games. Die beiden Teams leben gemeinsam in einem Loft – dabei steht für die vier Teenager „Digital Detox“ auf der Tagesordnung. Die Senior*innen werden dagegen in den siebten Tech-Himmel geschickt. Dabei stellen sich die Teenies unter anderem der Herausforderung, ohne ein Handy auszukommen. Die Älteren bekommen es beispielsweise mit einem Smart WC und der Videoplattform TikTok zu tun.

Herzstück von „‚Terra X‘-Show Kids“ (ZDF) am 16. September sind clevere Kids in Wissens- und Geschicklichkeitsspielen. Dabei geht es in der Show vor allem um außergewöhnliche Geheimnisse von X-Strahlen, Pyramiden und Schneeflocken – und natürlich um ganz viel Technologie. Moderatorin Jessica Schöne begrüßt neben den Rateteams auch Musiker Malik Harris und Physiker Philip Häuser, die Experimente und Spiele mitgebracht haben.

Sieht so der intelligente Verkehr von morgen aus? „Checker Julian“ (BR) steigt am
17. September in die Fortbewegungsmittel der Zukunft ein. Er checkt, wie selbstfahrende Autos und Flugtaxis funktionieren. Außerdem leistet sich Julian mit Zukunftsforscher Stefan in Augsburg ein Mobilitäts-Wettrennen. Wer wohl zuerst am Ziel ist?

Künstliche Intelligenz kann inzwischen texten und komponieren – aber kann KI auch singen oder eine ganze Oper auf die Bühne bringen? Tim und Soraya von „Team Timster“ (KiKA/NDR/rbb) berichten am 18. September vom Projekt „Chaising Waterfalls“ – ein Musiktheater, welches in der Dresdner Semperoper uraufgeführt wird und bei dem weltweit zum ersten Mal eine ganze Szene von künstlicher Intelligenz live auf der Bühne gesungen und getextet wird.

Das gab es noch nie: Bei „Wissen macht Ah!“ (WDR) erhält Clarissa am 19. September smarte Unterstützung – und zwar vom Hä!?-Apparat. Was der alles kann, will sie einmal genauer in Erfahrung bringen. Ob er auch weiß, was ein Bot ist? Wie klug sind eigentlich die Antworten, die Künstliche Intelligenz gibt? Und woran erkennen wir sie?

Soziale Medien nimmt Eric Mayer in „PUR+“ (ZDF) am 20. September genauer unter die Lupe. Wie beeinflussen uns Algorithmen bei der Nutzung der Plattformen? In einem Experiment versucht Moderator Eric Mayer, die Funktionsweise eines Algorithmus, der bei sozialen Medien eingesetzt wird, greifbar zu machen: Wie erkennen lernende Maschinen Inhalte und suchen sie aus?

Im „neuneinhalb“-Spezial (WDR) am 21. September widmen sich Tessniem, Luam und Robert dem Magazin der Zukunft. Sie wollen einen Beitrag mit Künstlicher Intelligenz erstellen. Aber ist das überhaupt möglich? Sie machen sich auf die Suche und stoßen auf schlaue Systeme, die Texte schreiben, Musik komponieren und mithilfe von Deepfakes angeblich sogar unsere Reporter*innen austauschen können.

„Checkpoint“ (ZDF) zeigt am 22. September Maschinen jeglicher Art und Größe. In spannenden Duellen wird getestet, ob Menschen überhaupt Chancen haben, gegen sie zu gewinnen. Wer kann Schienen so schnell verlegen, dass eine fahrende Lok nicht entgleist? Gelingt ein Sieg gegen eine Spracherkennungssoftware? Und haben Menschen bei der Autowäsche eine Chance gegen eine Waschstraße?

Den KiKA-Themenschwerpunkt 2022 „Mensch und Maschine“ zeigt KiKA vom 5. bis 22. September 2022 – linear, im KiKA-Player, auf kikaninchen.de und auf kika.de.

Weiterführende Informationen, Ansichtsmaterial, Bilder und Texte werden sukzessiv im KiKA-Kommunikationsportal unter kommunikation.kika.de veröffentlicht.

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de