26. Februar 2022

Starke Nachfrage der Abendstrecke mit „logo!“ und Sondersendung „KiKA AKTUELL“

KiKA erweitert Onlineangebot um Expertinnen-Clips, beantwortet Fragen und ordnet ein

Mit der kurzfristigen Programmänderung aus aktuellem Anlass und der Ausstrahlung der Sondersendung „KiKA AKTUELL: Angriff auf die Ukraine – Eure Fragen“ (KiKA) im Anschluss an „logo!“ (ZDF) am 24. Februar traf KiKA auf starke Resonanz. Die Abendstrecke von 19:50 Uhr bis 20:10 Uhr erreichte einen durchschnittlichen Marktanteil von 27,6 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen (durchschnittlich 0,224 Mio. Zuschauer*innen)*, über 2200 Fragen erreichte die Redaktion bis zum Sendungsstart über das Online-Formular auf kika.de. Um diesem hohen Bedürfnis nach Information weiter gerecht zu werden, baut KiKA ab Samstag (26.2.22) das Serviceangebot weiter aus, bietet Teilhabemöglichkeiten und Anlaufstellen. Am Sonntag findet sich um 8:55 Uhr mit „neuneinhalb kompakt“ (WDR) das Thema zusätzlich im Programm bei KiKA.

„Die Ergebnisse zeigen eindrücklich, dass es bei den Kindern den intensiven Wunsch nach Austausch gibt,“ betont KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk. „Als verlässlicher Partner wollen wir ihnen dazu weiter Angebote schaffen, Antworten geben und einordnen.“

Expertinnen-Clips: KiKA beantwortet weiter Fragen auf kika.de


Mit der Ausstrahlung der Sondersendung, die auf kika.de und im KiKA-Player abrufbar ist, wurden Informationen zur aktuellen Lage aufbereitet und Fragen von Kindern beantwortet. Aufgrund der hohen Nachfrage und einer stetig wachsenden Anzahl aufkommender Fragen, wird das Serviceangebot auf kika.de zum Angriff auf die Ukraine erweitert. Expertin Sabine Marx, Leiterin der Diakonie E-Mail-Beratung für Kinder und Jugendliche und Prof. Dr. Sophia Hoffmann, Professorin für Internationale Politik und Konfliktforschung an der Universität Erfurt, die bereits bei „KiKA AKTUELL“ zu sehen waren, beantworten in kurzen Clips weitere Fragen der Kinder und bieten relevante Hintergrundinformationen.

KiKA bietet Anlaufstelle für Fragen auf kika.de


Auf kika.de sind Details zur Situation zum Nachlesen gebündelt, um den Kindern die derzeitige Lage in der Ukraine näherbringen. Weiterhin ist dort mit dem KiKA-Beratungsangebot „KUMMERKASTEN“ unter „Finde Hilfe, frag Sabine“ eine dauerhafte Anlaufstelle eingerichtet.

„neuneinhalb kompakt – Wenn Nachrichten Angst machen“ bei KiKA
Am Sonntag (27. Februar) um 8:55 Uhr zeigt KiKA ein „neuneinhalb kompakt“ bei KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player. Zum Inhalt: Im Fernsehen, Radio und Internet wird immer wieder von Bedrohung berichtet. Das lässt niemanden kalt. Im Gegenteil – den meisten Menschen machen solche Nachrichten Angst. In der Sendung gibt die Kinder-Psychologin Elisabeth Raffauf Tipps, wie man damit umgehen kann.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie im KiKA-Kommunikationsportal unter kommunikation.kika.de.

Quelle:

*AGF Videoforschung; VIDEOSCOPE, 25.02.2022, Marktstandard: TV, vorl. gew. Daten; Basis: Kinder 3-13 Jahre

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de