28. Januar 2022

Der besondere Kinderfilm „Madison - Ungebremste Girlpower“ für den Preis der deutschen Filmkritik nominiert

KiKA/MDR-Produktion hofft auf Auszeichnung in der Kategorie „Bester Kinderfilm“

Wie der Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) mitteilte, ist die Produktion „Madison – Ungebremste Girlpower“ (KiKA/MDR), entstanden aus der Initiative „Der besondere Kinderfilm“, für den Preis der deutschen Filmkritik in der Kategorie „Bester Kinderfilm“ nominiert. KiKA kam, als nationaler wie internationaler Referenz für Kinderfilme im öffentlich-rechtlichen Bereich, eine Schlüsselrolle in der Realisierung des Films zu. Die Preisträger*innen werden am 9. Februar bekanntgegeben.

Bei „Madison – Ungebremste Girlpower“ geht es um die zwölfjährige Rennradfahrerin Madison (Felice Ahrens). Seit sie denken kann, will sie die Schnellste sein und dafür gibt sie alles: Training bis zur Erschöpfung, Verzicht auf Freizeit und Freundschaften. Den Weg gibt ihr Vater Timo (Florian Lukas) vor: Dieser ist ein gefeierter Radprofi, der unbedingt möchte, dass die Tochter in seine Fußstapfen tritt. Als sie wegen einer Dummheit aus dem Trainingscamp des Nationalkaders fliegt, versteckt sich Madison bei ihrer Mutter, die gerade in Tirol Urlaub macht. Zum ersten Mal kann sie dort ohne Druck und Ehrgeiz alle Freiheiten genießen. Madison ist selbst überrascht, dass gerade das lockere Downhillen mit den Mädels und Jungs des kleinen Bergortes so viel Spaß macht! Doch dann kommt Timo, um seine Tochter zum Training zurückzuholen. Madison muss sich entscheiden – zwischen ihrem alten Leben und ihren neuen Freund*innen.

Die Dreharbeiten unter der Regie von Kim Strobl, die bereits mehrere mit internationalen Preisen ausgezeichnete Kurzfilme produzierte, fanden schon 2019 statt. Hauptsächlich gedreht in Thüringen, Bayern und Tirol, zeigt der Spielfilm in spannenden Szenen unter anderem die Kulissen der Radrennbahn im Erfurter Andreasried.

„Madison – Ungebremste Girlpower“ ist eine deutsch-österreichische Produktion der Dor Film-West Deutschland in Koproduktion mit Dor Film Österreich, KiKA (federführend), MDR mit Unterstützung der Initiative „Der besondere Kinderfilm“, der Filmförderungsanstalt, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Mitteldeutschen Medienförderung, des FilmFernsehFonds Bayern, des Deutschen Filmförderfonds sowie des Österreichischen Filminstituts, des Filmstandorts Austria, des Filmfonds Wien, von Cine Tirol und ORF (Film/Fernsehabkommen).

Die Redaktion verantworten Stefan Pfäffle (KiKA) und Anke Lindemann (MDR).

Weitere Informationen

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: kommunikation@kika.de