Jetzt lesen

Transkript zu Episode 0: „Für die Kindergeneration von morgen“

Heute kennen Kinder keine Welt ohne Smartphones, Sprachassistenten, Apps und Streaming. Was bedeutet das für die Zukunft – für die Gesellschaft, die Medien?

[Intro] Generation Alpha - Der KiKA-Podcast

Ann-Kathrin Canjé: Hey und herzlich willkommen! Wir, also Ann-Kathrin Canjé…

Daniel Fiene: Ich bin Daniel Fiene.

Inka Kiwit: Und ich bin die Inka Kiwit, hi!

Ann-Kathrin Canjé: …Wir sind das Podcast-Team hinter Generation Alpha - Der KiKA-Podcast. Und das ist ein Podcast für alle, die sich für unsere Kindergeneration von morgen interessieren.

Daniel Fiene: Wobei das hier ist noch nicht die erste richtige Episode, sondern wir geben einen kleinen Vorgeschmack auf das, was sie in den kommenden Wochen und Monaten hier in diesem Podcast erwarten wird. Denn wir beschäftigen uns mit der Zukunft, und wir fragen uns, wie wird die Generation Alpha aufwachsen? - Also die aus dem Titel. Dazu zählen ja die Kinder, die so zwischen 2010 und 2025 geboren werden. Und das ist ja so eine ganz andere Generation. Naja, wahrscheinlich vor dem Smartphone - die Zeit wissen wir noch so..

Ann-Kathrin Canjé: Ja, schon

Daniel Fiene: …die vor Modem-Zeit ist wahrscheinlich schon ein bisschen schwieriger…

Inka Kiwit: weniger ja

Daniel Fiene: …da kann ich mich auch noch daran erinnern - Bei der Generation Alpha ist das ganz anders. Die kennt kein Leben ohne Tablets oder Streamingdienste oder Sprachassistenten. Das ist einfach schon seit dem Kleinkindalter dabei. Was ist das also für eine Lebenswelt, in der sie da aufwachsen werden?

Inka Kiwit: Wir laden uns Gäste dazu ein in unseren Podcast, die sich genau darüber intensiv Gedanken machen. Also wie wird sich Bildung verändern? Wie wird sich das Spielen verändern, das Miteinander.

Daniel Fiene: Und Inka, das kann man echt unendlich fortsetzen. Zum Beispiel auch so die ganz großen Fragen. Wie können Kinder an der Demokratie partizipieren? Oder auch wie wird der Medienalltag aussehen, beziehungsweise die vielfältige Kindermedienlandschaft?

Inka Kiwit: Ja, und wir fragen unsere Gäste auch immer: Was können wir oder die Gesellschaft heute unternehmen, um die richtigen Weichen zu stellen? Und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir auf viele, viele sehr interessante und vor allem gute Ideen stoßen werden, hier bei uns in Generation Alpha - Der KiKA-Podcast.

Ann-Kathrin Canjé: Wir denken bei den Themen dann auch immer die Rolle von KiKa und Kindermedien ganz allgemein mit. Und das Ganze in 25 Folgen, ganz passend zum 25. Geburtstag von KiKA, die dann mittwochs alle zwei Wochen erscheinen.

Inka Kiwit: Und klar, das wollen wir Ihnen auch nicht vorenthalten. Wer sind denn die Stimmen, die sie hier durch den Podcast begleiten? Daniel, du machst ja schon so lange Podcasts. Kann man schon sagen, dass das dein Lieblingsmedium ist, oder?

Daniel Fiene: Ertappt! also 2005, da habe ich meinen ersten Podcast gestartet. „Was mit Medien“, der läuft heute noch. Das war damals beim Campusradio. Und auch schon damals haben wir uns die Frage gestellt: Wie verändert der Medienwandel Journalismus und Medien? Und ich bin mir sicher, die Generation Alpha, die wird diesem Medienwandel ganz eigene Impulse mitgeben. Und deswegen freue ich mich total, ihr in diesem Podcast so ein bisschen den Medien-und-Digitales-Blick miteinbringen zu können.

Inka Kiwit: Genau darüber freuen wir uns auch, Daniel. Bei uns in den Folgen bei "Generation Alpha - Der KiKA-Podcast" geht's ja um Wünsche. Es geht um Vision für die Zukunft. Was ist denn dein größter Wunsch für diesen Podcast?

Daniel Fiene: Das also, ich finde es erstmal toll, dass es so ein Projekt ist, wo man über einen längeren Zeitraum richtig in die Tiefe gehen kann, ganz viele Facetten sich anschauen kann. Das ist ja manchmal auch ein Luxus heutzutage. Und wenn man sich mit so einem Thema beschäftigt, dann geht es da ja immer um Veränderungen. Und da schaut man er nur auf die negativen Seiten. Und ich wünsche mir, dass wir das nicht nur machen sondern da er mit so einem offenen Mindset drangehen.

Inka Kiwit: Da bin ich komplett bei dir.

Daniel Fiene: …Aber ich gebe mal die Frage einfach auch weiter. Ann-Kathrin, dein Herz schlägt als freie Journalistin und vor allem für Themen aus der Kultur, aus der Gesellschaft. Was wünschst du dir denn von unserem Podcast?

Ann-Kathrin Canjé: Also ich wünsche mir von diesem Podcast eigentlich so ganz allgemein neue und spannende Perspektiven auf unsere Kindermedienlandschaft, aber besonders gespannt bin ich eigentlich auf die konkreten Ansätze, die unsere Gäst*innen mitbringen werden. Also welche Maßnahmen würden Sie denn am liebsten morgen umsetzen, um das Leben der Generation Alpha schon heute eigentlich positiv mitgestalten zu können? Und mich interessiert ganz, dass es so eine Herzensangelegenheit von mir eigentlich, wie sieht denn eine vielfältige Kindermedienlandschaft aus?

Daniel Fiene: Damit dann alle am Ende sagen können: Tolle Sache. Das sage ich jetzt aber auch nicht einfach so, denn so hieß ja auch eine deiner Lieblings-KiKA-Sendung habe ich in deinen Steckbrief gelesen? Richtig?

Ann-Kathrin Canjé: Genau, Briegel der Busch und Chili das Schaf waren da die Protagonist*innen und auch meine ständigen Begleiter als ich klein war. Also später habe ich dann mit meinen Neffen das KiKANiNCHEN entdeckt. Das finde ich auch sehr süß. Aber um die Vorstellung jetzt mal von uns komplett zu machen: Auch mit dabei ist Inka. Du kennst die KiKA-Welt ja schon superlange und hast sie auch viele Jahre als Redakteurin begleitet? Hast du denn auch eine KiKA-Heldin oder einen KiKA-Helden?

Inka Kiwit: Klar, also ich glaube ich war früher schockverliebt in Rudi, den Siebensteinraben, der der immer alles hinterfragt hat und ich habe mir, glaube ich, die gesamte Welt von Logo erklären lassen damals und also wirklich, ungelogen: Es ist bis heute so, dass KiKA auf dem Bildschirm für mich irgendwie ja so ein Stück Zuhause ist, also für meine Kinder übrigens auch.

Ann-Kathrin Canjé: Die sind auch Generation Alpha, richtig?

Inka Kiwit: Genau, die sind vier und zwei.

Ann-Kathrin Canjé: Ja, und um die Zukunft aller Kinder soll es ja auch gehen. Also, was ist denn deine Vision von unserem "Generation-Alpha - Der KiKA-Podcast".

Inka Kiwit: Also in meiner großen Wunschvorstellung haben wir am Ende eine Menge Inspiration gesammelt auf die Frage, was wir alle tun können. Als Eltern, als Medienschaffende, als Gesellschaft. Ja, was wir leisten müssen, damit die Generation Alpha sich mutig, kompetent und kritisch durch die Welt der Medien navigieren kann. Ich weiß, das ist ein hoher Anspruch, aber ich weiß auch, dass wir geballte Kompetenz durch unsere Gäste und Gästinnen in den Podcast holen werden.

Daniel Fiene: Bevor das jetzt hier zu sehr an Schule erinnert. Da würde ich sagen lasst uns auch ein bisschen feiern. 25 Jahre KiKA

Ann-Kathrin Canjé: 25 Jahre KiKA, das ist echt eine stolze Zahl und dieser Podcast ist also auch so etwas wie ein kleines Geburtstagsgeschenk von KiKA für Kinder, Eltern und Erwachsene und natürlich Teil des Jubiläums. Doch wir schauen dabei nicht nur zurück, sondern natürlich auch nach vorne. Bei KiKA stehen die Kinder im Mittelpunkt. Also Angebote, die zu ihren Bedürfnissen passen, die werden weiter ausgebaut in diesem Jubiläumsjahr. Wir planen Highlights und Events auf allen Plattformen und da bekommen die Kinder verschiedenste Möglichkeiten, unsere Inhalte aktiv und praktisch mitzugestalten.

Daniel Fiene: KiKA denkt da nicht nur an die Kinder, sondern an die, ohne die es die Kinder ja nicht geben würde: An die Eltern. Also die Familien dürfen mit ins Geburtstagsboot. Im kommenden Jahr wird auch das Portal erwachsene.kika.de komplett überarbeitet, was genau dann zu sehen sein wird, da müssen wir uns dann noch ein bisschen gedulden. Ich bin schon sehr gespannt.

Inka Kiwit: Geburtstagsboot Daniel, das fand ich schön, würde ich sagen. Passend dazu: Lasst uns lossegeln. Wir hoffen, sie sind auch dabei. Und wie und wo das geht, das ist ganz einfach. Uns können sie im Jahr 2022 alle zwei Wochen immer am Mittwoch mit einer neuen Episode hören. Und zwar auf dem KiKA-Kommunikationsportal in der ARD-Audiothek und auf allen gängigen Podcast-Plattformen. Bis bald hoffentlich. Ciao!

Ann-Kathrin Canjé: Bis dahin, Tschüss!

Daniel Fiene: Ich freue mich!

[Outro] Generation Alpha - Der KiKA Podcast