Jetzt anhören

Generation Alpha – Der KiKA-Podcast

KiKA startet „Generation Alpha – Der KiKA-Podcast“ mit Gesprächen über die Zukunftsthemen der Kinder und die Verantwortung von Kindermedien.

Darum geht es nach oben

Wie entwickelt sich die Lebenswelt der Kinder und welche Herausforderungen kommen auf Medienmacher*innen zu? Das sind die Leitfragen von „Generation Alpha – Der KiKA-Podcast“, dem KiKA-Unternehmenspodcasts anlässlich des 25. Geburtstages. Im Dialog mit Gesprächspartner*innen aus Gesellschaft, Medien oder Kultur geht es um relevante Zukunftsthemen der jungen Generation und um die Frage, welche Aufgabe und Verantwortung Medienmacher*innen dabei übernehmen. Der Podcast gibt Einblicke in die Lebenswelt der Jüngsten und schafft Raum für Austausch und Diskussion.

Die Generation Alpha – Kinder, die zwischen 2010 und 2015 geboren – ist die erste Generation, die selbstverständlich und täglich mit digitalen Medien umgeht: Sie spielen, kommunizieren, lernen, entspannen oder konsumieren über unterschiedlichste Devices. Wie gelingt es der Gesellschaft, Kinder vorzubereiten, zu stärken und medienkompetent zu begleiten, und wie können Medien und Medienverantwortliche dabei unterstützend wirken?

In 25 Episoden geht es um mögliche Ansätze und Visionen für die Zukunft von Kindern und Kindermedien.

Alle Episoden nach oben

Alle Episoden werden hier im KiKA-Kommunikationsportal, im KiKA-Erwachsenen-Angebot, der ARD Audiothek und üblichen Podcast-Plattformen veröffentlicht.

Zusätzlich sind hier alle Episoden auch als Transkript zum Nachlesen zu finden:

Die Moderator*innen nach oben

Moderiert wird „Generation Alpha – Der KiKA-Podcast“ von Inka Kiwit (KiKA-Redakteurin und Podcasterin), Ann-Kathrin Canjé (Kultur-Journalistin beim MDR) und Daniel Fiene (Medienjournalist und Podcaster).

Ann-Kathrin Canjé

Rechte: Lukas Lindner

Ann-Kathrin Canjé hat bis März 2021 beim Mitteldeutschen Rundfunk volontiert. Davor hat sie in der Onlineredaktion des Berliner Radiosenders FluxFM gearbeitet. Heute arbeitet sie als Freie Journalistin für MDR KULTUR im Hörfunk und Online sowie für verschiedene funk-Formate. In ihrer Arbeit liegen ihr besonders Themen wie Gleichberechtigung und Anti-Diskriminierung am Herzen, weil es für sie wichtig ist, Stimmen sichtbar zu machen, die im alltäglichen Geschehen oft unter gehen. Also auch die von jungen Menschen.

Inka Kiwit

Rechte: KiKA/Inka Kiwit

Inka Kiwit ist Fernsehjournalistin und seit vielen Jahren in den Redaktionen des Kinderkanals von ARD und ZDF zu Hause. Sie arbeitet aber auch als freie Journalistin für den rbb, den NDR, funk und Disney, wo sie sich auch in Audio und Podcasts verliebt hat. Neben Kaffee filtert sie für ihr Leben gerne Fakten. Vor allem, wenn es um konkrete Ideen für die Zukunft der Generation Alpha geht. 

Daniel Fiene

Daniel Fiene | Rechte: Mathias Vietmeier
Daniel Fiene

Daniel Fiene ist Journalist mit dem Schwerpunkt Digitales und Medienwandel. Er moderiert seit 2004 "Was mit Medien",  der älteste deutschsprachige Medien-Podcast. Von 2012 bis 2020 lief das Format bei Deutschlandfunk Nova, jetzt läuft das Magazin als eigenständiges Medien-Start-up weiter.  Von 2006 bis 2019 war der gelernte Hörfunkredakteur bei der Rheinischen Post Mediengruppe - zuletzt als Leiter redaktionelle Digitalstrategie der Rheinischen Post. Daniel Fiene unterrichtet auch an verschiedenen Akademien und Journalistenschulen zum Thema Social Media, Podcasting und Audience Development.